ROM TAG 6 - Es geht nach Hause - Ankunft

Endlich mal ausschlafen  - Hallo Ratingen!

 

Nach den anstrengenden Tagen, an denen wir immer sehr früh aufstehen mussten, konnten wir heute ausschlfen, ab 9 Uhr frühstücken. Dann wurden die Bungalows gereinigt und die Busse beladen. Bei Nieselregen und bewölktem Himmel glich der Abfahrtstag  unserem Ankunftstag.

 

Um 12 Uhr setzte sich die Kolonne der Busse in Bewegung und wir rollten gen Norden. Der Fahrerwechsel wurde im Inntal vorgenommen. Zuvor musste ein Bus wegen eines Schadens am Außenspiegel stehen bleiben, die Insassen wurden auf die anderen Busse aufgeteilt.

Das alles verlief sehr reibungslos.

 

Während der Großteil der Busse zügig weiterfahren konnte und schon gegen 9.15 Uhr in Ratingen ankam, blieben einge Busse in der Vollsperrung der A3 aufgrund des ICE- Brandes stecken. Aber auch diese Busse erreichten gegen 10.30 Uhr den Keramag- Sportplatz, und Mütter und Väter konnten ihre Kinder wieder glücklich in die Arme schließen.

 

Die Presse war gekommen und das WDR - Fernsehen ließ es sich nicht nehmen, auch von diesem außergewöhnlichem Event in Ratingen zu berichten.

Schulleter Peter Bärens und Schülersprecherin Lea Köstring wurden noch als Studiogäste in die WDR - Lokalzeit am Abend nach Düsseldorf gebeten, wo sie noch live von der Fahrt berichten konnten.

 

 

WDR - Lokalzeit aus Düsseldorf, 12.10. 2018