Sportberichte 2011/12

30.Internationaler Neusser SommerNachtsLauf

02.06.12 Lauf der Schulen

Der Neusser Sommernachtslauf bietet den Mädchen der Liebfrauenschule Ratingen (LFS) offensichtlich den perfekten Rahmen für Erfolg. Wie im Vorjahr konnten die Schülerinnen auch diesmal wieder alle drei Podiumsplätze belegen. Im Rennen über die 1000 m-Distanz waren unter den rd. 400 Schülern 17 LFS-Läuferinnen am Start. In der Reihenfolge der Zielankunft wurden sie sodann in Mannschaften zu je 5 Läuferinnen zusammengefasst.

 

Die Mannschaftsergebnisse können sich sehen lassen: In der Gesamtzeit von nur 19:50 min belegten Josephine Werner, Leonie Prehn, Teresa Teckentrup, Ronja Mantyk und Meike von Platen einen souveränen 1. Platz in der Wertungsklasse 5-7 Schuljahr. Besonders beeindruckend Josephine Werner als Schnellste mit nur 3:51 min, dicht gefolgt von Leonie Prehn (3:56 min). Das intensive Training von Meike von Platen wurde belohnt. Als Gruppen-Fünfte (4:04) sicherte sie den ersten Platz der Mannschaft.

 

Überraschend ging Platz 2 der Mannschaftswertung für die Wertungsklasse 8.-10. Schuljahr mit einer Gesamtzeit von 20:16 min an Hannah Guffler, Carolin Sauer, Ina Krämer, Nora Ummelmann, und Nicolina Wibbe. Ungeachtet der ungewohnten Kurzstrecke setzen die Sportlerinnen mit Ihren Zeiten mehr als nur einen Achtungserfolg: 10-km-Läuferin Hannah Guffler war in 3:53 im Ziel, Carolin Sauer schaffte es nach fulminantem Schlusssprint mit 3:59 min ebenfalls unter 4 Min.

 

Erfreulich auch der 3. Platz in der Klasse 5.-7. Schuljahr in der Besetzung Mona Malzkorn, Antonia Grass, Theresa Peveling, Valentina Welle und Sarah Oberheuser. Vor allem die Fünftklässlerinnen Mona Malzkorn (4:05 min) sowie Valentina Welle (4:08min) konnten mit starken Zeiten aufwarten und forderten selbst Marathon erfahrene Läuferinnen wie Theresa Peveling (4:08) zu persönlichen Bestzeiten heraus.

 

Die Trainerinnen Weber und Riedel zeigten sich denn auch sehr zufrieden mit den Leistungen ihrer Schützlinge: „Unser Training im Angertal ist ja mehr auf die Langstrecke ausgelegt, dennoch sind solche Mittelstrecken-Wettbewerbe beste Motivation für das nächste Training“, weiß Weber um den pädagogischen Nutzen des Sommernachtslaufs. Übrigens wurde neben Urkunden auch ein kleines Preisgeld überreicht. „Davon gehen wir alle Eis essen, auch Sportler haben eine Schwäche für Süßes“, freut sich Riedel zur Begeisterung aller.

 

Klaus Meyer

Die Neusser Mannschaft
Die Neusser Mannschaft

Samstag, den 2. Juni 2012  Neusser Innenstadt

Beim „Lauf der Schulen“ in Neuss haben die  3 Teams der LFS die Plätze 1, 2, und 3 belegt und eine Siegprämie in Höhe von insgesamt 105€ erhalten!
Die Teilnehmerinnen wurden in den  Wertungsklassen 5. – 7. Schuljahr und 8. – 10. Schuljahr zusammengefasst. Jede Schülerin musste  1000m laufen. Die 5 schnellsten Läuferinnen bilden, in Abhängigkeit von ihrem Zieleinlauf, jeweils ein Team.

Wertungsklasse 5.-7. Schuljahr:
    1. Platz:     19:50 Minuten – Gesamtzeit

Josephine Werner    03:51 Minuten    Klasse 6a
Leonie Prehn        03:56 Minuten    Klasse 7b
Teresa Teckentrup    04:00 Minuten    Klasse 7a
Ronja Mantyk        04:01 Minuten    Klasse 7a
Meike von Platen    04:04 Minuten    Klasse 7a

    3. Platz:    20:35 Minuten – Gesmtzeit
Mona Malzkorn        04:05 Minuten    Klasse 5a
Antonia Grass        04:05 Minuten    Klasse 6a
Theresa Peveling    04.07 Minuten    Klasse 7b
Valentina Welle        04:08 Minuten    Klasse 5c
Sarah Oberheuser    04:11 Minuten    Klasse 7b

Leonie Spangenberg (6b) hat mit der Zeit von 4:47 das Team unterstützt!

Wertungsklasse 8.-10. Schuljahr:

    2. Platz:    20:16 Minuten Gesamtzeit
Hannah Guffler        03:53 Minuten    Klasse 8c
Carolin Sauer        03:59 Minuten    Klasse 8a
Ina Krämer            04:03 Minuten    Klasse 8c
Nora Ummelmann    04:08 Minuten    Klasse 8a
Nicolina Wibbe        04:15 Minuten    Klasse 8c

Julia Breuer (9b) hat mit der Zeit von 4:16 das Team unterstützt!    

Wir sind richtig stolz auf Euch!!!

Ergebnisse Neusser Sommernachtslauf Aus
Adobe Acrobat Dokument 248.9 KB

Erfolgreiche Teilnahme an der "Breitscheider Nacht"

Schülerinnen der Liebfrauenschule sind nicht zu toppen!

LFS-Team unter den Siegern in Breitscheid

Es war mal wieder eine beeindruckende Demonstration von Mannschaftsgeist und Laufbereitschaft der Mädchen der Liebfrauenschule Ratingen. Mit 40 Teilnehmern stand das LFS Team nicht nur zahlenmäßig auf den Siegertreppchen, es sorgte auch bei den Ergebnissen für bemerkenswerte Platzierungen. Nicht umsonst ließ der Moderator schon vor den Wettkämpfen eine Vorahnung durchblicken, als er angesichts der unifarbenen LFS-Shirts von der „gelben Gefahr“ sprach.

Zu Recht wie sich herausstellte: Teresa Teckentrup, in der Vorwoche noch Mannschaftssiegerin beim Bonn-Marathon (RP berichtete), gewann den Lauf über die 5.000 m in der Altersklasse U14 in ausgezeichneten 25:10 min. Ihre Mannschaftskollegin Ina Krämer (25:49min) war im gleichen Rennen die Beste unter den U16-Athletinnen gefolgt von Katharina Meyer. Erstaunlich auch der 1. Platz der LFS-Ehemaligen Lena Kreft in der Kategorie U18.

Eine Vielzahl von Platzierungen gab es über die 2.500m-Distanz. Allein bei den U16 waren 6 LFS-Läuferinnen unter den ersten 10, angeführt von den Bonn-Siegern Leonie Prehn (Platz 3) und Hannah Guffler (Platz 4). Über die gleiche Distanz schaffte Marie Irabor bei den Schülerinnen unter 12 Jahren ebenfalls den 3. Platz.

„Breitscheid macht immer wieder großen Spaß“ zeigte sich denn auch die Trainerin Birgit Weber zufrieden, „die Läufe sind perfekt organisiert, viele Eltern engagieren sich großartig, da kommt der Erfolg automatisch.“ Die Co-Trainerin Nina Riedel blickt schon voraus: „Nach solchen Veranstaltungen brauchen wir die Mädchen für die weiteren Wettkämpfe nicht groß motivieren, das sind dann Selbstläufer im wahrsten Sinne des Wortes.“ Der weitere Saisonverlauf wird sicherlich noch mit einigen Überraschungen aufwarten. Nächster Termin ist am 2. Juni der Sommernachtslauf in Neuss, bei dem die LFS im Vorjahr die Plätze 1-5 im Staffellauf belegt hatte.

Klaus Meyer

Unser Team bei der Breitscheider Nacht
Unser Team bei der Breitscheider Nacht

20. Breitscheider Nacht 30. April 2012


40 Teilnehmer für das Team der Liebfrauenschule! Damit war der zweite Platz für den Wettbewerb „teilnehmerstärkste Schule“ sicher. Darüber hinaus hat die LFS in den verschiedenen Läufen dreimal den 1.Platz, einmal den 2. Platz und dreimal den 3. Platz eingenommen.

Wettkampf über 2500 m

SchülerIinnen U 12
  3. Platz – 11:13 min    Marie Irabor (6a)
  8. Platz – 12:07 min    Valentina Welle (5c)
18. Platz – 15:39 min    Teresa Schulze (5b)
22. Platz – 16:23 min    Vivien Du Maire (5c)

  5. Platz – 11:00 min    Giulian Welle Bruder (5c)

SchülerInnen U 14
  4. Platz – 11:40 min    Sarah Oberhäuser (7b)
  6. Platz – 11:58 min    Meike von Platen (7a)
  7. Platz – 11:59 min    Jana Jansen (5a)
  9. Platz – 12:11 min    Theresa Peveling (7b)
20. Platz – 13:57 min    Maren Conrad (6b)
21. Platz – 14:06 min    Leonie Spangenberg (6b)

  2. Platz – 11:02 min    Sven Krämer „Bruder“(6)
  4. Platz – 11:38 min    Vinzent Guffler „Bruder“ (6)

SchülerInnen U 16
  3. Platz – 11:00 min    Leonie Prehn (7b)
  4. Platz – 11:16 min    Hannah Guffler (8c)
  5. Platz – 11: 40 min    Ronja Mantyk (7a)
  7. Platz – 12: 26 min    Nicolina Wibbe (8c)
  8. Platz – 12: 31 min    Nora Ummelmann (8a)
  9. Platz – 13: 25 min    Alina Grüten (8a)
11. Platz – 13: 33 min    Debbie Meier (8c)
12. Platz – 14: 06 min    Tatjana Günsch (7a)
13. Platz – 14: 47 min    Pia-Sophie Prinz (8a)

Wettkampf über 5000 m

SchülerInnen U 14
  1. Platz – 25:10 min    Teresa Teckentrup (7a)

14. Platz – 29:24 min    Philippe Fromont „Bruder“ (6)

Schülerinnen U 16
..1. Platz.-.25:49 min    Ina Krämer (8c)
..2. Platz.-.27:34 min    Katharina Meyer „Ehemalige“ (8b)

Schülerinnen U 18
  1. Platz – 26:09 min    Lena Kreft „Ehemalige“ (11)


Darüber hinaus sind für das LFS - Team 4 Eltern beim 5 km Lauf und 5 Eltern beim 10 km Lauf an den Start gegangen.

Herzlichen Glückwunsch !

Birgit Weber                              

1. Patz für das LFS-Team

Rhein Cup-Wertung  Schuljahr 2011/12

An der Rhein Cup-Wertung nehmen Schulen teil, die in einem Schuljahr beim Köln Marathon (02.10.2011) und beim Bonn Marathon (22.04.2012) mit mindestens einer Staffel in der gleichen Wertungsklasse gestartet sind.
Die Sieger des Rhein Cups werden durch die Addition der Nettozeiten der jeweiligen Wertungsklasse ermittelt.

Köln Marathon     4. Platz - 3:40:38 Stunden
Team: Ina Krämer, Josephine Werner, Antonia Grass, Hannah Guffler, Carolin Sauer, Teresa Teckentrup, Meike von Platen;

Bonn Marathon     1. Platz - 3:34:14 Stunden
Team: Theresa Peveling, Leonie Prehn, Mona Malzkorn, Hannah Guffler, Ina Krämer, Teresa Teckentrup, Meike von Platen

Gesamtergebnis für das LFS - Team: 1. Platz - 7:14:52 Stunden
Herzlichen Glückwunsch!

13. RheinEnergie Schulmarathon Köln
Sonntag, 2. Oktober 2011

Nachdem wir am vergangenen Wochenende den Minimarathon in Berlin mitlaufen durften, freuten wir uns auf die 42 km Staffel beim Köln-Marathon.

Am Sonntag, dem 2. Oktober, sind wir als 6er-Staffel der Lauf-AG mit der S-Bahn zum 17. Kölnmarathon gefahren.In der Bahn haben wir uns gegenseitig Glückwünsche auf die Arme geschrieben, damit alles klappt.



Als wir ankamen, war die Stimmung schon super. Am Sammelpunkt kam ein Reporter vom WDR und wir wurden gefilmt und interviewt. Danach sind wir mit unseren Betreuern zu den Wechselstationen gefahren. Dort war schon große Aufregung, weil es gleich losging.

Um 10:40 Uhr fiel der Startschuss und Ina lief als Erste los. Nach schnellen 5 km kam sie auch schon an der 1. Wechselstation an und übergab Josephine die Schärpe und wir wechselten den Chip. Der Wechsel ging flott und Josephine lief bei praller Sonne ihre 10 km. Sie übergab dann an Antonia, die nach heißen 5 km Hannah starten ließ. Hannah lief 10 km und übergab an Carolin. Nach weiteren 5 km erreichte sie die letzte Wechselstation, an der unsere Schlussläuferin Teresa wartete und dann die letzten 7 km bis ins Ziel gelaufen ist.

Nach 3 Stunden und 47 Minuten hatten wir den Köln-Marathon geschafft!! Nachdem wir unsere Medaillen abgeholt hatten, fuhren wir müde, aber glücklich über den Erfolg mit der S-Bahn zurück nach Ratingen.

In Köln war eine super Stimmung. Wir werden dieses Erlebnis nie vergessen und freuen uns schon jetzt auf die Wettkämpfe im nächsten Jahr.


Vielen Dank an alle Betreuer und besonders an unsere Sportlehrerrinnen Frau Weber und Frau Riedel.

Antonia und Josephine, Klasse 6A

 

LFS erneut Sieger im Bonn-Marathon!


Bonn ist offensichtlich ein gutes Pflaster für die Läuferinnen der Liebfrauenschule. Wie schon im vergangenen Jahr gewannen die 6 LFS-Mädchen den Bonner Schulmarathon in der Wertungsklasse W89 in einer beeindruckenden Zeit von 3:34:14 h. Sie stellten damit nicht nur die Vorjahresmarke in diesem Staffelwettbewerb über die Marathon-Distanz von 42,195km ein, sondern deklassierten die Zweitplatzierten um 12 Minuten.

Dabei waren die Voraussetzungen alles andere als optimal. Leistungsträgerin Josefine Werner war verhindert und die für den 10km Abschnitt gesetzte Carla Weber fiel kurzfristig verletzungsbedingt aus. Die Trainerinnen Weber und Riedel haben jedoch erfolgreich umdisponiert: Die noch unerfahrenen Mona Malzkorn und Theresa Peveling liefen bei ihrem ersten Rennen jeweils einen 5-km-Abschnitt in persönlicher Bestzeit.

Unter guten äußeren Bedingungen behauptete die Startläuferin Theresa Peveling unter 192 Teams nach 5 km einen guten Mittelfeldplatz. Leonie Prehn wuchs dann wieder einmal über sich hinaus. Hoch motiviert lief dann Mona Malzkorn gemeinsam mit der Ersatzläuferin Meike von Platen die nächsten 5 km bevor dann die Bonn erfahrene Hannah Guffler bei den anschließenden 10 km ihre Klasse zeigte und die folgenden 10km in 47:48 min lief. Ina Krämer gelang es für die Mannschaft die Spitzenposition zu festigten. Die Schlussläuferin Teresa Teckentrup, im Vorjahr noch Ersatzläuferin, machte dann den nicht für möglich gehaltenen Erfolg perfekt.

Entsprechend begeistert zeigten sich Weber und Riedel im Ziel. „Die Mädchen haben ein Gesamtalter von 79 Jahren und siegen in der Altersklasse W89 so souverän“ zeigt Birgit Weber das Potential der Mannschaft auf. Sie verweist aber auch auf die Eltern und Betreuer, die mit ihrer Unterstützung einen maßgeblichen Anteil an dem Erfolg der jungen Mannschaft haben.

Am kommenden Montag bei der Breitscheider Nacht sind die Bonn-Sieger wieder am Start. Die LFS hat insgesamt 38 Teilnehmer für die 2, 5 und 10-km-Läufe gemeldet. „Bonn war ein Auftakt nach Maß“, so Nina Riedel, „beste Voraussetzung für gute Zeiten in Breitscheid“. LFS-Schulleiter Steggers ist stolz auf die Schülerinnen, die wieder einmal zum Aushängeschild für Schule und Stadt Ratingen avancieren.

 

Klaus Meyer

Sieg beim Rheinenergie Schulmarathon in Bonn

Erfolgreiche Titelverteidigung!  1. Platz!

Das Laufteam unserer Schule hat zum zweiten Mal
in Folge in der Wertungsklasse W89 den
Bonn Marathon gewonnen. In der beeindruckenden Zeit von 3:34:14 Stunden lief unsere Mannschaft ins Ziel.  Der herausgelaufene Vorsprung von 12 Minuten zum zweiten Platz demonstriert die Leistungs-fähigkeit der Schülerinnen. Ihr Einsatz und das Training (auch während der Osterferien) wurden belohnt!



Theresa Peveling         13 Jahre    5 km gelaufen    7b
Leonie Prehn               14 Jahre    10 km gelaufen    7b
Mona Malzkorn           12 Jahre    5 km gelaufen    5a
Hannah Guffler           14 Jahre    10 km gelaufen    8c
Ina Krämer                  14 Jahre    5 km gelaufen    8c
Teresa Teckentrup      13 Jahre    7 km gelaufen    7a
Meike v. Platen            13 Jahre   5 km gelaufen    7a

Unsere Mannschaft wurde unterstützt von:
Valentina Welle (5c) und Carla Weber (7a)

 

Liebfrauenschule überzeugte beim Neujahrslauf
Ratingen
Sonntag, 08. Januar 2012

Die Mädchen der Liebfrauenschule (LFS) sind beim Neujahrslauf eine feste Bank. In diesem Jahr gingen 95 (!) Schülerinnen an den Start. Die Schule stellt damit die mit Abstand meisten Läufer unter den weiterführenden Schulen. Mit ihren gelben T-Shirts sorgen sie nicht nur für ein prägendes Bild im Teilnehmerfeld, in allen Wertungsklassen der Jugendläufe erreichten sie Podiumsplätze. Treffender Weise beschreibt Burkhard Swara das LFS-Team als die „gelbe Gefahr“, denn dass die Mädchen stets gut vorbereitet an den Start gehen, wurde auch in diesem Jahr wieder eindrucksvoll demonstriert.

Leonie Prehn siegte in der Altersklasse W14 über die Distanz von 2.100 m in 9:19 min, dicht gefolgt von Hannah Guffler (9:23) und Carolin Sauer (9:25). Über die gleiche Distanz erreichte Teresa Teckentrup in ihrer AK W13 mit 9:35 min ebenfalls den 2. Platz. Einen dritten Platz erreichten Josephine Werner (AK 12) und Marie Irabor (Ak11). Im Staffelwettbewerb (3 x 3,33 km) konnten sich gleich zwei Teams der LFS die Plätze 2 und 3 sichern.

Die Trainerinnen Birgit Weber und Nina Riedel zeigten sich denn auch zufrieden mit den Leistungen ihrer Schützlinge. „Die Trainingseinheiten in den Weihnachtsferien haben sich gelohnt“ stellt Riedel fest. Weber ist beeindruckt von dem Zuspruch im Publikum. „Die Ratinger sorgen dafür, dass die Mädchen mit Freude an den Start gehen und sich von der Stimmung zu Bestzeiten anspornen lassen.“ Beide Pädagogen sind immer wieder überrascht, wie auch der Teamgeist von der 5. bis zur 10. Klasse Jahrgangsübergreifend funktioniert. Schulleiter Josef Steggers ist stolz auf seine Schülerinnen: „Man stelle sich vor, alle Ratinger Schulen würden jeweils rd. 100 Läufer motivieren. Das wäre ein Highlight für jeden jungen Sportler und beste Werbung für den Sport und die Stadt.“

 

 

Klaus Meyer