"Gesund leben- die Schöpfung bewahren"

Projekttage 2013 , 10. - 12. Juli

Unter diesem Motto fanden von Mittwoch, dem 10. Juli bis Freitag dem 12. Juli unsere Projekttage statt.

Alle Schülerinnen konnten sich für ein angebotenes Projekt entscheiden.

Projekt : Fit und gesund

Heute, in der Projektgruppe Fit & Gesund, unter der Leitung von Frau Merziger und Frau Eßer, haben wir viel gelernt und gearbeitet. Der Tag begann damit, dass wir uns Gedanken darüber gemacht haben, was gesund leben eigentlich bedeutet. Wir sind zu dem Entschluss gekommen, dass gesund leben nicht nur heißt, gesund zu essen, sondern auch mal Sport zu treiben und das tägliche Chauffieren zur Schule zu meiden und sich auf´s Fahrrad zu setzen. Anschließend haben wir ein „Bodybook“ und passend dazu eine „Ernährungspyramide“ gebastelt.
In der 3. Phase haben wir uns ein leckeres Frühstück gemacht und die dazu passenden Rezepte bekommen: Die herzhafte Variante die „Fitnesswürfel“ und die süße Variante die „Schlemmer-Halbmonde“. Wir haben uns alle unser gesundes Frühstück zubereitet und haben es gemeinsam in der Klasse verspeist .
Danach sind wir in die Turnhalle gegangen, um in Partnerarbeit einen „Fitness-Test“ auszuführen. An den vielen verschiedenen Stationen wurden viele Bereiche der Fitness getestet, z.B. Seilchenspringen, Druckwurf, Wechselsteps … Alle Ergebnisse wurden in einer Tabelle aufgeschrieben .
Am Ende besprachen wir alles für den morgigen Tag und bekamen auch eine kleine Hausaufgabe : Eine Umfrage im Bekanntenkreis nach ihrer Ernährung.

Text: Charlotte H., 7c

 

Am zweiten Tag haben wir zusammen mit der "muesli@mobile"-Gruppe eine Fahrradtour gemacht, um die am gestrigen Tag überprüfte Fitness auch auf die Ausdauerfähigkeit hin zu testen. Nach einem gesunden Frühstück bestehend aus einem Müsli-Obst-Mix ging's los. Leider haben wir uns schon nach wenigen Minuten verloren und so musste die eine Hälfte eine Zwangspause einlegen, während die andere Hälfte durch den Wald irrte. Aber nach 20 Minuten hatten wir alle wieder zusammen und wir setzten unsere Tour fort: vom Freibad durch den Wald bis Lintorf, dann weiter Richtung Breitscheid nach Hösel, dort ein Picknick auf dem Spielplatz, wo uns Herr Vatter mit einem Wagen voller Obst empfing, und anschließend durch den Wald wieder zurück zur Schule bzw. Freibad. (Ein paar Hartgesottene sind bei kühlen Temperaturen tatsächlich noch ins Wasser gehüpft.)

Über 20 Kilometer in 2,5 Stunden: Ergebnis: Die Mädels sind fit!

 

Der dritte Tag war leider auch schon der letzte Tag. Die Ergebnisse wurden auf Plakaten zusammen gefasst und am Nachmittag den anderen Schülerinnen und den Eltern präsentiert.

Die Mädchen haben klasse gearbeitet und haben sowohl theoretisch als auch praktisch dazu gelernt.

Fazit: Fit und gesund kann man nur sein, wenn man die drei R's beachtet: Richtig (exakte Ausführung der Bewegungen), Regelmäßig (2-3x die Woche) und Ruhig (ohne Hektik, lieber lange und langsam als schnell und kurz). Auch die richtige Ernährung ist grundlegend.

Ach ja, außerdem wissen wir jetzt, dass die Fahrradwege in Ratingen zwar schön, aber sehr schlecht ausgeschildert sind ;)

 

Theater : Die Umwelt bewahren

In drei Tagen ein Theaterstück einzustudieren und ein schönes Bühnenbild dazu zu gestalten – das war eine ganz schöne Herausforderung für uns! Es wurde fleißig gemalt, geprobt und Text gelernt – und tatsächlich gingen dann die gut besuchten zwei Vorstellungen mit nur relativ wenigen Pannen über die Bühne. Das Stück zeigte auf märchenhafte Weise, wie schädlich es ist, wenn die Menschen unüberlegt in die Natur eingreifen. Natürlich gab es ein „Happy End“ und wir hatten viel Spaß bei der Vorbereitung und den Aufführungen.

Fotos aus der "Fischmanufaktur"

Tierschutz / Überfischung

Inhalt:
Wir

  • beschäftigten uns mit dem Thema der Überfischung der Weltmeere .
  • lernten dabei, wo und warum welcher Fisch zu viel befischt wird.
  • lernten Maßnahmen kennen, die Überfischung  zu vermeiden.
  • lernten darauf zu achten, welchen Fisch man kaufen sollte.
  • stellten Fische und Informationstafeln aus Holz her
  • machten daraus einen Informationsstand

 

NUR MUT :

Rede eines Mädchens vor der UNO

 

Film zum Thema:

Die Überfischung der Meere

 

Schluss mit der Überfischung

Eine ARTE - Dokumentation

 

Das sollte man beachten :

Das MSC - Siegel für nachhaltige Fischerei

 

WDR - WIssen

WDR - Informationen

 

3SAT: Die Meere sind leergefischt

 

Albert- Schweitzer-Stiftung

 

Greenpeace - Fischerei

 

WWF - Überfischung

 

WWF - Die Meere retten

 

EU - BESCHLUSS ist nicht nachhaltig

Unsere Fische in der Präsentation:

Weiterführende FILME zum Thema Tierschutz

 

60 Sekunden

 

Film : Massentierhaltung ( englisch)
 

Film earthlings (deutsche untertitel) - Achtung ! Grausame Bilder !

Earthlings ist eine Dokumentation über Massentierhaltung und die Abhängigkeit des Menschen vom Tier als Nahrungsmittel, Rohstofflieferant für Kleidung, Unterhaltung und als Testobjekt im Rahmen von Tierversuchen. Mit einer tiefgehenden Studie bezüglich Tierzucht, Tierheimen sowie Massentierhaltung, des Leder- und Pelzhandels, der Sport- und Unterhaltungsindustrie, und letztendlich die medizinische und wissenschaftliche Nutzung, zeigt Earthlings unter Verwendung von versteckten Kameras und heimlich gemachten Bildaufnahmen das tägliche Elend der Tiere. Im Blickpunkt steht auch die Profitgier von großen Industriezweigen, die Tierprodukte vermarkten und daher wirtschaftlich von der Nutzung der Tiere abhängig sind.

 

Der Wiesenhofskandal
Eine Recherche über Entenmast bei Wiesenhof.
Tierschutz? Für Wiesenhof nach wie vor kein Thema. Wie in den Jahren zuvor dokumentierte das PETA Einsatzteam auch in diesem Jahr wieder gravierende Verstöße gegen das deutsche Tierschutzgesetz.

 

Der Heidemarkskandal 2013

Tierquälerei in der Putenzucht

Müsli@mobile

Donnerstag, 11.07.2013
Ein neuer Tag beginnt in unserer Projekt Gruppe "Müsli@mobile".
Wir sind alle schon ganz heiß darauf, endlich auf unseren Packeseln draufzusteigen und eine herrliche Fahrradtour durch Ratingen zu unternehmen. Vorerst wird natürlich erst Müsli gegessen, aufgeräumt und dann geht´s los! Gleichzeitig mit 2 Klassen, ging es mit anfänglichen Schwierigkeiten durch den Wald. Danach ging`s weiter bis nach Hösel (Skater park), wo wir dort von unserem Hausmeister Herr Vatter herzlichst empfangen wurden, um uns dann mit viel Obst zu beglücken und uns fit zu machen für die Heimreise zur Schule. Anstrengend aber natürlich hat dies viel Spaß gemacht!
Madlin Spiewak
 

Papierschöpfen

Recycling

Aus Fahrradschläuchen und Textilien stellen wir neue Gegenstände her

 


Nach einem gemeinsamen Frühstück, bei dem sich die Mädchen erst einmal besser kennenlernten, stellte sich schnell heraus, mit was für einem Material man die nächsten Tage verbringen wollte: es gab die "Fahrradschlauchfraktion", die sich sofort auf die Herstellung von Armbändern, Taschen, Schmuck, Oberteil und Hose stürzten und die "Herrenhemd- Fraktion", die aus Herrenhemden figurbetonte, mit Strass und Blumen verzierte Blusen nähten. Es wurde viel ausprobiert und nachmittags sogar  fieberhaft weitergearbeitet...

Auch der Besuch bei "Rock und Rolli", der Kleiderkammer des SKF war für alle interessant: Wir wissen jetzt, wie es in diesem Secondhand Laden hinter den Kulissen aussieht, wieviel Zeit es kostet, die Bekleidung zu sortieren, zu reinigen, zu etikettieren und in dem Laden zum Verkauf auszustellen. Der dort gebackene Kuchen schmeckte lecker und wir alle waren sicher nicht zum letzten Mal dort!

MM

Umgestaltung unserer Hauskapelle

Fotogalerie Abschlusspräsentationen