Musik - Berichte 2014/15

Sommerkonzert 2015

Sehen Sie Videoausschnitte aus unserem Konzert :

Liebfrauenschüler erfreuen mit Ohrwürmern

Ratingen. An zwei Abenden hintereinander hatte die Liebfrauenschule wieder zu ihren Sommerkonzerten eingeladen - vor ausverkaufter Stadthalle. 250 Schülerinnen und, nach der Neuausrichtung der Schule, neuerdings auch Schüler zogen in einem nicht enden wollenden "Einzugsmarsch" zur Bühne und nahmen dort ihre Plätze hinter den bereitstehenden Notenpulten oder auf den Podien der Chöre ein. Von Werner Schürmann

Die beiden musikalischen Leiter, Patricia Doser und André Schürmann, hatten wieder ganze Arbeit geleistet. Schon alleine diese festlich gekleidete Schar von Kindern und Jugendlichen an den rechten Platz zu führen, war eine logistische Meisterleistung.
Unter dem Motto "Just the way we are" begann das Konzert mit "Pink Panther" von Henry Mancini und "Memory" aus dem Musical "Cats" von Andrew Lloyd Webber. Die Flötenquartette spielten diese weltbekannten Ohrwürmer ausgezeichnet und präzise.
Erstmals in seiner Funktion als neuer Schulleiter begrüßte Peter Bärens seinen langjähren Vorgänger im Amt, Johannes Steggers, der mit tosendem Applaus bedacht wurde, sowie den Ersten Beigeordneten der Stadt, Rolf Steuwe. Tessa und Paulina, zwei junge Geigerinnen, führten beschwingt durchs Programm.
Als weitere Neuerung konnte man den Unterstufenchor hören, der durch die hinzugekommenen Jungenstimmen mit dem anspruchsvollen Hymnus "All things bright and beautiful" von John Ratter glänzte. Ein Beatles-Medley wurde vom Chor aufgeführt. Die berühmten Titel wie "Yellow Submarine", "Yesterday" sowie "Let it be" kamen begeistert beim Publikum an. "Nimbus 2000" sagt jedem Harry-Potter-Fan, womit der moderne Zauberschüler heutzutage fliegt. Die Musik dazu hat John Williams geschrieben. Das Flötentrio präsentierte diesen Flug hervorragend. Im Kontrastprogramm dazu zeigte danach das große Orchester mit "Pomp and Circumstance" von Edward Elgar sein Können. Patricia Doser hatte die Musiker fest im Griff und bedachte sie mit feinfühligem Dirigat und präzisen Einsätzen. Die Filmmusik "James Bond" von Victor Lopez erntete im Anschluss begeisterten Applaus. Ohne Pause, sicherlich wegen der fehlenden Bewirtung in der Stadthalle, ging es im Programm mit einem Medley aus dem Musical "Hair" weiter. Der Ehemaligenchor zeigte eine kultivierte Gesangsdarbietung und fiel durch sehr deutliche Textdeklamation auf.
Worauf viele jüngere Konzertbesucher sicherlich gewartet hatten, war der Auftritt der "MusiCats". nach den Arrangements von André Schürmann sangen und spielten sie "You are the sunshine of my life", "My cherie amor", "Love Song" und nach Pink "Who knew", wobei die Szene im bunten Nebel verschmolz. Die Halle tobte. Danach wurde die Bühne schnell wieder für alle 250 Mitwirkenden hergerichtet. "We are the world, we are the children" setzte den Schlusspunkt. Ein großartiges Bild. Jürgen Mursch sorgte mit der Beleuchtungstechnik für bezaubernde Glanzpunkte.
Quelle: RP

Alle Fotos: Marc Witte


Bilder der Proben in der Stadthalle

Alle Fotos : Marc Witte…… Vielen Dank !

3-D Bilder , bitte mit Cyan/ Rot-Brille anschauen

Chorfahrt 2015

Auch in diesem Schuljahr ging es wieder auf die Chorfahrt für den Chor der Klassen 7 - 10.  Da wir nicht in das Haus St.Altfried nach Essen konnten, fuhren wir dieses Mal nach Bonn-Venusberg. Nicht nur das Haus änderte sich, auch die Fahrt wurde durch einen Reisebus bequemer.
Als wir nach gut einer Stunde in Bonn ankamen, war nicht nur das Wetter perfekt, auch das moderne Aussehen des Hauses beeindruckte uns.
Das Haus hat eine schöne Lage, liegt nicht nur nah an einem Wald sondern hat auch schöne Grünflächen.

Wir beschäftigten uns während des Proben mit unserm Konzertprogramm für das Sommerkonzert, das in ca. 4 Wochen stattfindet.
Songs der Beatles, „We are the world“, „All of me“  und „I will sing with the spirit“ von J. Rutter standen auf dem sehr umfangreichen Probenplan.
Wie immer gibt es natürlich Pausen zwischen den langen Proben, aber diesmal waren diese ganz anders.
Meine Klassenlehrerin und Sportlehrerin Frau Weber begleitete uns und hatte für uns tolle und lustige Aktionen geplant, damit wir nicht durchgängig am Handy sitzen würden.
Natürlich gab es zuerst ein großes Gezicke von uns Mädchen, aber als wir erst einmal auf der Wiese waren und uns auf die Aktionen einließen, entpuppte sich das als ein Riesenspaß.
Fußball, Federball, Völkerball. Nichts fehlte. Selbst unserer Lehrer spielten mit vollem Einsatz mit und waren mit ganzem Herzen dabei.
Danke dieser Aktionen konnten wir unsere Mitsängerinnen und vor allem unsere Lehrer auf eine andere Art und Weise kennenlernen.
Diesmal waren sie nicht nur „Leiter“ sonder auch „Kameraden“ ! Unser TEAM !!!
Es war eine sehr schöne Fahrt und wirklich alle Abschlussschülerinnen sagen, dass diese eine der besten Fahrten war, die wir miterleben durften.
Es war wirklich ganz besonders und ich bin der Meinung, dass auch die weiteren Chorfahrten mit solch tollen Aktionen „geschmückt“ werden sollten.
Es bleibt zwar nicht aus, dass dabei auch mal jemand „ausrutsch“ oder sich einen Sonnenbrand holt, aber wir werden die lustigen Aktionen nie vergessen.
An diesem Punkt bedanke ich mich vor allem bei Herrn Schürmann, da er mit uns viel Ausdauer hat, all das zu lernen und zu erleben.
Aber natürlich ebenso sehr bei Frau Doser und Frau Phillippi, die uns halfen endlich einmal die Töne richtig zu treffen und „mit dem Herzen“ zu singen.
Frau Weber danke ich für die lustige Freizeitgestaltung.

Danke, dass uns solch eine tolle Fahrt ermöglicht wurde.

Chantal Kaiser, 10b, ABS15

Orchesterfahrt 2015

Unsere diesjährige Orchesterfahrt fand wegen anstehender Renovierungsarbeiten in St. Altfrid ungewöhnlich früh statt. Und so zogen wir, ganz ungewohnt, mitten im frisch gefallenen Neuschnee nach St. Altfrid los.
Uns erwarteten jedoch gut beheizbare Zimmer und gutes Jugendherbergsessen, so dass uns die Kälte nicht all zu viel anhaben konnte.

Neben einem tollen bunten Abend (von den 10. Klässlern gut organisiert) und einem schönen Gottesdienst mit Pfarrer May sowie etlichen Essenspausen stand natürlich vor allem das Probenprogramm für das Sommerkonzert im Vordergrund. Zur Unterstützung kamen extra einige Instrumentallehrer für Stimmproben nach St. Altfrid und auch Herr Song und Herr Schürmann übernahmen neben Frau Doser wieder einzelne Registergruppen, so dass das Proben wirklich effektiv und sehr intensiv war.
Das Orchester probte mit so hoher Konzentration und toller Einsatzbereitschaft, dass wir es tatsächlich schafften, am Ende der 3 Tage bereits 3 von 4 Stücken für das Sommerkonzert beinahe aufführungsreif einstudiert zu haben. Das ist wirklich ein toller Erfolg. Die Aufgabe besteht nun darin, dieses Niveau bis zum Konzert halten und eventuell noch ausbauen zu können.

Neben den Proben waren Frau Droste-Guddorf und Herr Lahrmann beständig und liebevoll um das Wohl der Schülerinnen besorgt, so dass immer ein Ansprechpartner zur Verfügung stand, wenn Zimmer umgestellt werden mussten, eine Gutenachtgeschichte das Heimweh vertreiben sollte oder andere zu klärende Dinge anstanden. Herr Lahrmann probte sogar ein klein wenig mit und stand uns als Solosänger für das Chor-Orchesterstück zur Verfügung.

Zuletzt muss an dieser Stelle auch den sehr hilfsbereiten Eltern und Herrn Vatter für ihre Mithilfe beim Transport der Instrumente und Koffer gedankt werden.
Ohne die Mithilfe von Außen könnte der Musikbereich viele Dinge überhaupt nicht so wunderbar zur Aufführung bringen, wie es im Konzert von außen anzusehen ist. Hier sind die Eltern unserer Schüler sowie Herr Vatter eine wirklich große und nicht selbstverständliche Unterstützung, die nicht nur für die Orchesterfahrten, sondern auch beim Bühnenauf- und Abbau für die Konzerte tatkräftig mitanpacken.

Mit einem herzlichen Dankeschön an alle Beteiligten geht es nun voller Vorfreude auf unser nächstes Sommerkonzert zu! Danke für eine tolle und sehr gelungene Orchesterfahrt!

P. Doser

Weihnachtskonzert 2014

Foto : Fr. Bischoff

Liebe Schülerinnen und Schüler,

ihr habt ein tolles Konzert gegeben.
Das Üben und die intensive Vorbereitung haben sich gelohnt.


Liebe Besucher und Eltern,

vielen Dank für die großartige Unterstützung. Ohne SIe wäre es nicht möglich, die Konzerte durchzuführen.

Vielen Dank vor allem für die tatkräftige Hilfe beim Auf- und Abbau, den Aufsichten, durch materielle Unterstützung und finanzielle Spenden.


Ihre / Eure
P. Doser und  A. Schürmann

Cover LFS CD WEIKO 2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 327.6 KB
Appetithäppchen !!
Weiko- Mix 14 1.mp3
MP3 Audio Datei 3.0 MB