Berichte vom Sport 2014/15

24-Stunden-Lauf beim TuS Breitscheid 

19. bis 20.06.2015 - 18:00 – 18:00 Uhr

24  Stunden
48 Runden
240 km
Mit einer großartigen
Mannschaftsleistung haben wir es
geschafft!

ZUR BILDERGALERIE KLICKE AUF DAS BILD !

Nur das Team zählt!

Unser Lauf-Team

Schülerinnen und Schüler: Emilie Schmidt, Felix Boshold, Nicolai Jablonowski, Felix und Tiemo von Kalckreuth, Jonas Warmuth, Catalina Hepke, Maxima Höpfner, Pauline Stuhlmüller, Mia Gaul, Ana Marina, Selin Sezen, Katharina Barbi, Lea Schneider, Karolina Stefanovski, Pia Ellrott, Jule Domat, Mona Malzkorn, Luisa Pechan, Annika Stumpf, Valentina Welle, Anna Dietrich, Josephine Werne, Leonie Spangenberg, Tatjana Günsch, Carla Weber, Sarah Oberheuser, Theresa Peveling, Leonie Prehn;
Ehemalige:  Hannah Guffler
Eltern: Frau Domat, Herr Ellrott, Herr Fischer, Herr Fromont, Herr Guffler, Herr Oberheuser, Herr Peveling, Herr Prehn, Frau Spengler, Frau Schmidt, Frau von Kalckreuth, Herr von Platen, Frau Welle, Frau Werner, Frau Wester;
Lehrer: Herr Schürmann, Frau Riedel, Frau Weber

Danke!

Ergebnisse vom Sportfest 2015

Die Schulmeile der LFS
1609,36 m


Siegerliste 2015

Seit dem Schuljahr 2008/09 wird im Rahmendes Sportfestes die „Schulmeile der LFS“ durchgeführt. Sie betont unseren Ausdauerschwerpunkt. Die Schülerinnen laufen die Meile, eine Strecke von 1609,36m, auf Zeit. Hierbei wird jährlich die schnellste Schülerin/der schnellste Schüler in der jeweiligen Jahrgangsstufe ermittelt und in die Bestenliste der Schule eingetragen. Die Siegertafel hängt im Foyer der LFS aus.

Jahrgangsstufe   5    Emilie Schmidt                7:06 Min.
Nicolai Jablonowski             6:59 Min.

Jahrgangsstufe   6    Lea Schneider                6:07 Min.                   
Jahrgangsstufe   7    Rosalie Weiner                   6:32 Min.

Jahrgangsstufe   8    Mona Malzkorn                6:38 Min.

Jahrgangsstufe   9    Josephine Werner                 7:00 Min.

Jahrgangsstufe 10    Theresa Peveling                 6:20 Min.

Die 2. und 3. Plätze gingen an:

Jahrgangsstufe  5 Schülerinnen   
2. Platz            Lucy Bodewein                     7:09 Min.
3. Platz            Emily Mau                    7:36 Min.

Jahrgangsstufe  5 Schüler   
2. Platz            Jonas Warmuth                     7:01 Min.
3. Platz            Moritz Neeser                7:05 Min.

Jahrgangsstufe  6   
2. Platz            Corinna Janke                     6:54 Min.
3. Platz            Mia Gaul                    7:06 Min.

Jahrgangsstufe  7   
2. Platz            Paula Müller                     6:39 Min.
3. Platz            Katharina Westbomke            7:08 Min.

Jahrgangsstufe  8   
2. Platz            Annika Stumpf                     6:47 Min.
3. Platz            Lenya Frisch                7:10 Min.

Jahrgangsstufe  9   
2. Platz            Leonie Spangenberg                 7:28 Min.
3. Platz            Laura Nyhuis                8:14 Min.

Jahrgangsstufe 10   
2. Platz            Leonie Prehn                     6:44 Min.
3. Platz            Ronja Mantyk                7:15 Min.


Insgesamt haben 125 Schülerinnen und Schüler an der Schulmeile teilgenommen!



Jahrgangsstufenstaffeln
    Sieger 2015

Klasse 5c        1:55 min

Klasse 6b        1:52 min

Klasse 7b        1:47 min

Klasse 8c        1:49 min
   
Klasse 9a        1:48 min

23. Breitscheider Nacht 30. April 2015   Erfolgreiche Teilnahme der Liebfrauenschule

53 Teilnehmer für das Team der Liebfrauenschule! Damit war der zweite Platz für den Wettbewerb „teilnehmerstärkste Gruppe“ sicher.

Darüber hinaus hat die LFS in den verschiedenen Läufen:
                den 1.Platz fünfmal
                den 2. Platz dreimal und
                den 3. Platz zweimal gewonnen

Wettkampf über 2500 m

Schüler U 10
14. Platz – 12:37 min    Tiemo von Kalckreuth „Bruder“

Schülerinnen U 12
  3. Platz – 11:35 min    Emilie Schmidt (5a)
  9. Platz – 12:25 min    Maxima Höpfner (5d)
10. Platz – 12:28 min    Catalina Hepke (5d)
15. Platz – 13:26 min    Pauline Stuhlmüller (5d)
20. Platz – 15:06 min    Karla Meyer (5a)

Schüler U 12
10. Platz – 12:31 min    Felix Boshold (5b)
15. Platz – 13:45 min    Felix von Kalckreuth (5b)
22. Platz – 16:21 min    Johannes Weuster (5b)

Schülerinnen U 14
  1. Platz – 10:07 min    Lea Schneider (6c)
  2. Platz – 10:18 min    Rosalie Weiner (7b)
  5. Platz – 11:29 min    Katharina Barbi (6c)
  6. Platz – 12:02 min    Mia Gaul (6b)
  7. Platz – 12:09 min    Karolina Stefanovski (6c)
  9. Platz – 12:24 min    Selin Sezen (6b)
10. Platz – 12:51 min    Pia Ellrott (7a)
11. Platz – 13:12 min    Amelie Stute (5d)

Schüler U 14
  5. Platz – 12:03 min    Stephan Block (5b)
  6. Platz – 12:33 min    Nicolai Jablonowski (5b)
10. Platz – 13:37 min    Felix Witte (5b)

Schüler/innen U 16
  3. Platz – 11:16 min    Mona Malzkorn (8a)
  4. Platz – 11:22 min    Annika Stumpf (8a)
  6. Platz – 11:58 min    Valentina Welle (8c)
  7. Platz – 12:42 min    Luisa Pechan (8a)
  9. Platz – 13:40 min    Anka von Platen (8c)

Schüler U 16
  1. Platz – 10:12 min    Guilian Welle „Bruder“


Wettkampf über 5000 m

Schülerinnen U 14
  4. Platz – 27:30 min    Jule Domat (7b)

SchülerInnen U 16
  1. Platz – 24:10 min    Josephine Werner (9a)
  6. Platz – 28:08 min    Leonie Spangenberg (9b)

SchülerInnen U 18
..1. Platz - 22:37 min    Leonie Prehn (10b)
..2. Platz - 23:47 min    Teresa Teckentrup (10a)
  5. Platz - 26:06 min    Ronja Mantyk (10a)
  6. Platz – 26:06 min    Carla Weber (10a)
  8. Platz – 26:54 min    Sarah Oberheuser (10b)
10. Platz – 27:30 min    Hannah Guffler (Ehemalige)
11. Platz – 31:26 min    Hanna Schwiemann (9b)
12. Platz – 32:16 min    Tatjana Günsch (10a)


Darüber hinaus sind für das LFS - Team 9 Eltern/Ehemalige beim 5 km Lauf und ein Vater beim 10 km Lauf an den Start gegangen und haben die Schule erfolgreich (auch mit 1.und 2. Plätzen) vertreten.

Herzlichen Glückwunsch !

Alle Fotos von Marc Witte

Liebfrauenschule - der große Sieger beim Ratinger Neujahrslauf

Mit Abstand teilnehmerstärkste Mannschaft

Die Liebfrauenschule hat beim diesjährigen 37. Ratinger Neujahrslauf den Wettbewerb des Flughafens Düsseldorf um die teamstärkste Schule gewonnen. Mit 78 Schülern, davon 62 Schülerinnen und erstmalig 16 Jungs, konnte der Vorjahressieger die Gebrüder Grimm Schule auf den zweiten Platz verwiesen werden. Allein fast 200 Schüler und Schülerinnen hatten sich an den beiden Schülerläufen beteiligt und auch die 5 km-Läufer der Schulen wurden bei der Wertung berücksichtigt. Aus Sicht des Organisators ASC Ratingen West ein erfreuliches Ergebnis.
Heute wurde in einer Feierstunde in der Schulaula von Herrn Schraff, Leiter Regionalbüro Flughafen Düsseldorf, der Wanderpokal an die Schülerinnen und Schüler feierlich übergeben. Schulleiter Peter Bärens, Bürgermeister Konrad Pesch und ASC-Präsident Ludger Abs haben den Läuferinnen und Läufern der Liebfrauenschule zu diesem Erfolg herzlich gratuliert. Entsprechend groß war der Jubel bei der Siegerehrung. Die Trainerinnen Birgit Weber und Nina Riedel freuten sich für die Schüler. „Die monatelange Trainingsvorbereitung hat sich gelohnt. Alle Schüler waren hochmotiviert“, stellte Frau Weber mit Genugtuung fest. „Das ist ein idealer Start in die neue Laufsaison“, ergänzte Frau Riedel.

Dass die LFS auch in den Leistungen zu überzeugen wusste, wird beim Blick auf die Platzierungen in den einzelnen Wertungsklassen deutlich. Theresa Peveling – bereits im Vorjahr die schnellste Frau aus Ratingen  - lief auf der 5-km-Distanz in der Klasse WJU18 (weibliche Jugend unter 18 Jahren) auf Platz 1 mit 22:08 min. Platz 3 ging an die Mitschülerin Teresa Teckentrup (23:12 min). Beim 2.100m-Rennen erreichte in der W15 Mona Malzkorn Platz 2 in 9:28min vor ihrer Teamkollegin Anika Stumpf (9:58 min). Ebenfalls zweite wurde Maja Schwerdtner über die 1.100m bei den 12jährigen Mädchen.

Der neue kommissarische Schulleiter der LFS Peter Bärens war stolz auf seine Schützlinge: „Dass so viele Schüler für ihre Schule an den Start gehen ist phänomenal.“ Er erinnerte daran, dass die bisher als reine Mädchenschule bekannte Realschule seit diesem Schuljahr erstmalig eine Jungen-Klasse eingeführt hat. „Wenn dann von 32 Jungs die Hälfte an den Start gehen, so spricht das für den Teamgeist aber auch die sportliche Einstellung der Schüler.“


zu Fotoshow : Pokalübergabe

Der Neujahrslauf stand wieder ganz im Zeichen der Farbe Gelb für das Laufteam der LFS.
Der Neujahrslauf stand wieder ganz im Zeichen der Farbe Gelb für das Laufteam der LFS.

Die Schüler der Liebfrauenschule (LFS) haben es mal wieder geschafft: Mit 78 Schülern, davon 62 Schülerinnen und erstmalig 16 Jungs, gewann das Lauf-Team der LFS die begehrte Trophäe des Flughafens Düsseldorf. Von keiner Mannschaft sind so viele Läufer ins Ziel gekommen wie von der LFS. Platz 2 ging mit 63 an die Gebrüder Grimm Schule. Entsprechend groß war der Jubel bei der Siegerehrung. Die Trainerinnen Birgit Weber und Nina Riedel freuten sich für die Schüler. „Die monatelange Trainingsvorbereitung hat sich gelohnt. Alle Schüler waren hochmotiviert“, stellte Weber mit Genugtuung fest. „Das ist ein idealer Start in die neue Laufsaison“, ergänzte Riedel.

Dass die LFS auch in den Leistungen zu überzeugen wusste, wird beim Blick auf die Platzierungen in den einzelnen Wertungsklassen deutlich. Theresa Peveling – bereits im Vorjahr die schnellste Frau aus Ratingen  - lief auf der 5-km-Distanz in der Klasse WJU18 (weibliche Jugend unter 18 Jahren) auf Platz 1 mit 22:08 min. Platz 3 ging an die Mitschülerin Teresa Teckentrup (23:12 min). Beim 2.100m-Rennen erreichte in der W15 Mona Malzkorn Platz 2 in 9:28min vor ihrer Teamkollegin Anika Stumpf (9:58 min). Ebenfalls zweite wurde Maja Schwertner über die 1.100m bei den 12jährigen Mädchen.

Der neue kommissarische Schulleiter der LFS Peter Bärens war stolz auf seine Schützlinge: „Dass so viele Schüler für ihre Schule an den Start gehen ist phänomenal.“ Er erinnerte daran, dass die bisher als reine Mädchenschule bekannte Realschule seit diesem Schuljahr erstmalig eine Jungen-Klasse eingeführt hat. „Wenn dann von 32 Jungs die Hälfte an den Start gehen, so spricht das für den Teamgeist aber auch die sportliche Einstellung der Schüler.

Berlin Marathon 26.09. – 28.09.2014

LFS beim Berlin-Marathon erfolgreich

 

Berlin Es ist mehr als nur ein Achtungserfolg für die Läuferinnen-Mannschaft der Liebfrauenschule Ratingen: Platz 6 im Berliner Schul-Marathon bei den Sport-Oberschulen und das bei einer Gesamt-Teilnehmerzahl von rd. 8.700 Läufern.

Dabei machte das große Teilnehmerfeld vor allem am Start allen Läuferinnen sehr zu schaffen. Vor der Kulisse des Potsdamer Platzes war Durchsetzungsstärke und die Konzentration auf den eigenen Laufrhythmus sehr gefragt. Die Erfahrungen der 11 Ratinger Mädchen vom Bonn- und Köln-Marathon gab hier den Ausschlag. Bereits nach dem ersten Kilometer hatte sich das Team im vorderen Mittelfeld behauptet. Angetrieben von tausenden von Zuschauern entlang der Sehenswürdigkeiten in der Mitte von Berlin übertrafen die Mädchen Ihre guten Trainingszeiten. 7 der 10 Läuferinnen absolvierten jeweils die Distanz von 4,2 km unter 20 min. Allen voran Carla Weber (Klasse 10), die nach einem beeindruckenden Endspurt durch das Brandenburger Tor mit einer Zeit von 18:04 min ins Ziel kam, gefolgt von Mona Malzkorn (19:07 min) und Rosalie Weiner (19:14 min), die ihrem hohen Anfangstempo Tribut zollen mussten. Ein taktisch kluges Rennen liefen Josephine Werner (19:24 min) und Leonie Prehn (19:33 min), die sich die Kräfte bis zum Schluss gut eingeteilt hatten. Ebenfalls knapp unter 20 min blieben Ronja Mantyk (19:58 min) und Jana Jansen (19:59 min). Jule Domat, Valentina Welle, Leonie Spangenberg und Sarah Oberheuser sorgten schließlich mit Ihren Zeiten dafür, dass das LFS-Team mit einer Gesamtzeit von 3:19:38 Std. das Siegerpodest zwar verpasst aber dennoch die Schulfarben stolz präsentieren konnte.

 

Entsprechend groß war die Freude der Schülerinnen. „Die Stimmung hier ist einfach klasse“, schwärmt Mona Malzkorn, „und beim Lauf durch das Brandenburger Tor kriegt man Gänsehaut“. Sichtlich zufrieden waren denn auch die Trainerinnen Nina Riedel und Birgit Weber. „Die intensive Vorbereitung in den letzten Wochen hat sich gelohnt“, stellte Weber fest. Der stellvertretende Schulleiter Bärens, der es sich nicht nehmen ließ, die Mannschaft nach Berlin zu begleiten, zeigte sich beeindruckt von der Willensstärke seiner Schützlinge: „Die Mädchen gingen bis an Ihre Schmerzgrenze, eine tolle Teamleistung“.

8700 Schüler und Schülerinnen standen am Samstag, 27. September auf der Potsdamer Straße hinter der Startlinie, um das letzte Zehntel der Originalstrecke des Berliner Marathons zu laufen.
Bei diesem Gruppenwettkampf starten alle Teilnehmer eines Teams gleichzeitig. Die Einzelzeiten der 10 schnellsten Mannschaftsmitglieder werden zur Marathonendzeit addiert.
Der Streckenverlauf führte durch das Brandenburger Tor auf die Straße des 17. Juni. Hier waren bis zum Zieleinlauf - in Höhe des Sowjetischen Ehrenmals - tausende Zuschauer, die mit frenetischem Jubel die Leistung aller Teilnehmer unterstützten.
Gut gelaunt, hochmotiviert  und unterstützt von Herrn Bärens, den begleitenden Eltern, Frau Riedel und Frau Weber liefen unsere Schülerinnen ein tolles Rennen.

 

Ihre Leistung kann sich sehen lassen:
In der Wertungsklasse Sportoberschulen belegten wir in einer Zeit von
3:19:38 Stunden den 6. Platz 

Diese Leistung verdient besondere Anerkennung:

7 Läuferinnen blieben auf der Distanz unter 20 Minuten!!!
In dieser Wertungsklasse waren wir mit Abstand die beste Realschule
2011 benötigten unsere Mannschaften noch 3:23 Std. und 3:50 Std.

Unser Team:
Carla Weber        18:04 Min.        Klasse  10a
Mona Malzkorn        19:07 Min.        Klasse    8a
Rosalie Weiner        19:14 Min.        Klasse    7b
Josephine Werner        19:24 Min.        Klasse    9a
Leonie Prehn        19:33 Min.        Klasse  10b
Ronja Mantyk        19:58 Min.        Klasse  10a
Jana Jansen            19:59 Min.        Klasse    8a
Jule Domat            20:37 Min.        Klasse    7b
Valentina Welle        21:43 Min.        Klasse    8c
Leonie Spangenberg    21:59 Min.        Klasse    9b
Sarah Oberheuser        22:06 Min.         Klasse  10b
Das habt ihr gut gemacht!!!