Fahrten der Musikarbeitsgemeinschaften

Chor- und Orchesterfahrten

Sowohl Chor wie auch Orchester bereiten sich auf die Konzerte in getrennten Probenfahrten vor. An drei Tagen wird die Arbeit intensiviert und konzentriert vorangetrieben, damit sich die Musikstücke außerhalb des Schulalltags verfestigen können. Diese unvergesslichen Tage bilden einen festen Bestandteil im Schuljahr und wirken durch einmalige Atmosphäre im Erfahrungsschatz der Schüler lange nach. Das Flötenquartett bestreitet ein Probenwochenende in einem Jugendhaus oder widmet sich in zwei Intensivprobetagen an der Schule den neuesten Flötenprojekten; natürlich ebenfalls begleitet von z.B. gemeinsamen Pizzaessen und jeder Menge Spaß.

Die Orchesterfahrt findet im Frühjahr, meist kurz vor den Konzerten statt, um den Werken den letzten Schliff zugeben. Drei Tage unermüdlicher Arbeit garantieren den Übungserfolg. Einige Intstrumentallehrer ergänzen das Lehrerteam in der Erarbeitung der Instrumentalstimmen. Und abends warten dann der obligatorische, schöne Gottesdienst, gestaltet durch unseren Schulpfarrer, sowie ein von den 10ern organisierter Bunter Abend auf die Schüler.

Der Chor fährt ebenso zur dreitägigen Übungsphase in ein Jugendbildungshaus. Dabei wird ein größeres Werk oder einige thematisch passende Stücke erarbeitet. Die intensive Arbeit in den drei Stimmgruppen wird nach und nach zum Gesamtklang zusammengefügt.

In allen Gängen und Räumen erschallen die Melodien, die sich fest ins Gedächtnis einarbeiten müssen. Natürlich darf bei allen Fahrten nicht der bunte Partyabend fehlen.