Sowi -Projekte

Die 7 SoWi Kurse in der Sparkasse Ratingen

Im März besuchten wir, die 7 SoWi Kurse, die Sparkasse Ratingen. Dort haben wir viel über das Thema Internet gelernt. In einem Meetingraum begrüßten uns die Mitarbeiter.
Als erstes haben wir über soziale Netzwerke wie Facebook, Instagram oder WhatsApp gesprochen. Daraufhin wurde eine Umfrage gemacht, welche sozialen Netzwerke wir nutzen. Das Ergebnis der Nutzer in unserem Kurs war ganz schön hoch.
Im Anschluss wurden wir über Vorteile, wie auch über Gefahren bei sozialen Netzwerken aufgeklärt. Uns wurde gezeigt, wie man sich am besten schützen kann, sodass nicht ungewollte Inhalte im Netz landen. Man kann beispielsweise seinen Account auf „privat" stellen und es ist wichtig vorher darüber nachzudenken, was man postet, denn das Internet vergisst nie.
Abschließend wurden wir in Gruppen aufgeteilt und arbeiteten zum Thema „Online Shopping- verschiedene Bezahlverfahren“. Wir erarbeiteten Vor- und Nachteile von den Bezahlverfahren „Kreditkarte, Nachname, Paypal/Paydirekt, Lastschrift und Rechnung“. Dies waren unsere beiden Stunden in der Sparkasse!

(Simeon Karr und Matthew Goeke)

PROJEKT: Freizeit - freie Zeit und was wir damit anfangen können!

Mindestens vier Stunden freie Zeit  stehen den Schülerinnen der 8. Jahrgangsstufe täglich zur Verfügung. Das  ergab eine interne Umfrage des Sowi - Kurses von Frau Droste-Guddorf zum Thema Freizeit . Wie verbringen die jungen Menschen diese vier Stunden? Welche sinnvollen und interessanten Freizeitangebote bietet die Stadt Ratingen ? Auch auf diese Fragen suchten die Schülerinnen nach Antworten. Deshalb luden sie Herrn Hansmeier in den Unterricht ein. Er arbeitet beim Jugendamt der Stadt und ist dort für die Nöte, aber auch für die Wünsche junger Ratinger zuständig.
In einer Doppelstunde, die wie im Fluge verging, kamen die Mädchen mit Herrn Hansmeier ins Gespräch . Dabei ging es sowohl um den Wunsch nach längeren Öffnungszeiten der Jugendbegegnungsstätten in Ratingen als auch um schlechte Busverbindungen. Auch die  wichtige Rolle des Jugendrates, der die Interessen junger Menschen gegenüber der Politik vertritt, wurde angesprochen. Herr Hansmeier warb ausdrücklich dafür, dass sich interessierte Mädchen bei der nächsten Wahl, die 2013 stattfinden wird, als Kandidatinnen aufstellen lassen. So haben sie persönlich die Chance, sich  für ein jugendfreundliches Ratingen zu engagieren und stark zu machen.
Sowi - Unterricht einmal ganz anders - auf jeden Fall abwechslungsreich und durch den Besuch von Herrn Hansmeier eine echte Bereicherung!