Schülervertretung - Die "SV"


Unser/e Schülersprecher/in 2021/22: Hanna Cremer und Bastian Goldmann

Familiäre Atmosphäre als Basis für gutes Lernklima an der LFS

LFS-Schülersprecher Hanna Cremer und Bastian Goldmann im Interview: Schülerausweise als  Plastikkarte auf dem Wunschzettel

In krisenhaften Zeiten, in denen in der Ukraine und in Russland im Zuge eines brutalen Angriffskrieges auf den kleineren Nachbarstaat die Menschenrechte mit Füßen getreten werden, stehen die Schülersprecher*innen der LFS Ratingen gemeinsam mit allen Klassensprecher*innen für gelebte Demokratie! Mit ihrem vielfältigen Engagement bereichern sie - unterstützt von unseren beiden SV-Lehrer*innen - unsere Schulgemeinschaft! Sie sind ein lebendiges Zeichen für ein Leben in Freiheit und Vielfalt! Vor diesem Hintergrund sprachen wir mit den beiden LFS-Schülersprecher*innen Hanna Cremer und Bastian Goldmann über ihre konkreten Vorstellungen und Ziele im Einsatz für ein gutes Lernklima an der LFS Ratingen.

 

1. Auf welche gelungenen Projekte während eurer Zeit als LFS-Schülersprecher seid ihr besonders stolz?

Hanna & Bastian: Auf die Spendenaktion für die Ukraine.

 

2. Welches Vorhaben möchtest du im Rahmen deines Amtes unbedingt noch umsetzen?

Bastian: Schülerausweise als Plastikkarte und nicht aus Papier, damit sie länger halten.

 

3. Warum ist es besonders cool, Schüler*in der Liebfrauenschule zu sein? Was macht die besondere Atmosphäre dieser Schule aus?

Hanna & Bastian: Es herrscht bei uns einfach eine familiäre Atmosphäre. Wir sind eine überschaubare Anzahl an Schüler*innen. Das macht das Lernen einfach angenehmer!

 

4. Was hältst du von der Kleiderordnung der LFS Ratingen? Könnte man aus deiner Sicht etwas daran verbessern?

Hanna: Auch wenn man bedenken muss, dass wir eine katholische Schule sind, empfinde ich die Kleiderordnung als ein bisschen übertrieben. Ich persönlich würde sie generell lockerer machen!

 

5. Was könnte man eurer Ansicht nach unternehmen, damit die Beschädigungen in den Schüler- Toiletten endlich aufhören?

Bastian: Wahrscheinlich sind Schüler-Aufsichten vor den Toiletten die einfachste Lösung.

Hanna: Vielleicht reicht es aber auch, wenn man an die Einsicht der Schüler*innen appelliert. Die LFS ist eine weiterführende Schule: Hier müssen doch alle alt genug sein, um zu verstehen, dass man Toiletten sauber hinterlassen sollte, damit es angenehm für alle ist!

 

6. Worauf freust du dich besonders, wenn die Baumaßnahmen an der Liebfrauenschule abgeschlossen sind?

Bastian: Auf den großen Musiksaal und den neuen Informatikraum.

 

7. Könntet ihr euch vorstellen, euch nach eurer Schulzeit in der Politik zu engagieren?

Hanna: Das ist jetzt nicht mein vorrangiger Berufswunsch, aber ich möchte mich später trotzdem weiterhin für Politik einsetzen.

Bastian: Nicht als Hauptberuf, aber auf jeden Fall nebenbei.

 

8. Was macht es besonders schwierig, Schülersprecherin zu sein?

Hanna: Dass man nicht allen alles recht machen kann! Außerdem, dass man seine Hausaufgaben nicht vernachlässigen sollte, selbst wenn man noch viele zusätzliche Aufgaben hat.

 

Das Interview führte Markus Vorpeil


Unsere SV-Lehrer Frau Bednarczyk und Herr Teggers


Die SV

SV ist die Abkürzung für Schülervertretung. Die Schülervertretung ist die Vereinigung aller Klassensprecherinnen und -sprecher und der Schülersprecherinnen, die jedes Jahr von der gesamten Schülerschaft der LFS gewählt werden.

Unsere Aufgabe ist es, die Interessen der Schülerinnen und Schüler zu vertreten. In der Regel treffen wir uns einmal im Monat und besprechen Probleme, die den Schulalltag der Schülerinnen und Schüler beeinflussen oder machen Vorschläge, wie wir den Alltagstrott an unserer Schule ein wenig auffrischen können.

Damit ein grober Jahresplan erstellt werden kann, findet immer zu Beginn des Schuljahres eine SV-Tagung statt. Jedes Jahr werden an diesem Tag verschiedene Komitees gebildet, die für bestimmte Bereiche zuständig sind. Die drei festen Komitees lauten:



 

1. Das Tag-der-offenen-Tür-Komitee: Es ist zuständig für eine Tombola und die Präsentation der SV. Gesammelt wird für soziale Projekte, u.a. unser Tansania-Projekt.

2. Das Highlight-Komitee: Es frischt den Schulalltag ein wenig auf.


3. Das Karnevals-Komitee: Es organisiert die Karnevalsfeier für die Jüngeren an Altweiber.

 



Das Komitee 1 unterstützt ein soziales Projekt und startet in regelmäßigen Abständen Sammelaktionen wie z.B. Charity-Walks und Tombolas, oder die Schülerinnen und Schüler machen sich selbst auf die Suche nach Spendern usw.. Durch unseren Einsatz ist im Laufe der letzten Jahre ein Betrag von über

70000 € zusammengekommen, der u.a. an die humanitäre Hilfsorganisation „Adveniat“, an die Ratinger Tafel und den SKF weitergegeben wurde.

Zu diesen drei Festen gesellen sich jedes Jahr weitere Komitees entsprechend der jeweiligen Interessen- und Ideenlage. 

Daneben bringt die SV sich aber noch in weiteren Tätigkeitsbereichen des täglichen Schullebens maßgeblich ein. Da sind zum einen die Pausenaufsichten, die regelmäßig von Schülern der Jahrgangsstufe 10 unterstützend zu den Lehreraufsichten die Ordnung auf dem gesamten Schulgrundstück mit gewährleisten helfen. Zum anderen stehen unsere ausgebildeten Streitschlichterteams jeden Tag in der Pause bereit, objektiv und neutral Zwistigkeiten nach Möglichkeit auszuräumen und wirken so positiv auf unser tägliches Miteinander. Last but noch least ist da noch unsere von Schülerinnen betreute „Spielekiste“. Hier erhalten alle Spielhungrigen in den beiden Hofpausen die Möglichkeit, verschiedene Spielgeräte gegen ein Pfand auszuleihen. Das Sortiment erweitern hilft dankenswerterweise der Förderverein der Schule.

Dank der aktiven Teilnahme und Zusammenarbeit der Klassensprecherinnen und -sprecher, der Schülersprecherinnen und der Vertrauenslehrer ist im Laufe der Zeit eine SV entstanden, die in der Lage ist, etwas auf die Beine zu stellen. Unter Berichte können einige Aktionen der letzten Jahre nachgelesen werden.

 Wir hoffen sehr, dass es weiterhin Schülerinnen und Schüler geben wird, die nicht nur zur Schule gehen, um zu lernen, sondern die dafür sorgen, dass das Schulleben für alle angenehm ist und bleibt.


Schuljahr 2019/20

Rosenaktion am 14. Februar

Zum Valentinstag hat die Fair-Trade AG auch dieses Jahr wieder eine sehr erfolgreiche Rosenaktion mit fair gehandelten Rosen durchgeführt. An die 280 Rosen wurden an gute Freundinnen oder Freunde, Lehrer oder Verwandte verschenkt und dabei der faire Handel unterstützt.

 

Im Vorfeld haben wir uns in unserer AG viele Gedanken gemacht und uns gefragt, ob wir so eine Aktion überhaupt durchführen sollen, denn schließlich sind Rosen im Winter nicht wirklich nachhaltig. Wir haben uns dennoch dazu entschlossen, weil nun einmal am Valentinstag viele Rosen verschenk werden, und dann sollen es doch immerhin fair gehandelte Rosen sein, bei deren Produktion weitgehend auf giftige Pflanzenschutzmittel verzichtet wird, Kinderarbeit verboten ist und die Arbeiter und (zumeist) Arbeiterinnen einen fairen Lohn erhalten.

 


Als Schülersprecher/innen wurden gewählt :                                                                Janina Deußen und Finn Lieberknecht


Schuljahr 2018/19


SV-Tagung am 2.11.2018


Die neu gewählte SV tagte am 2.11.2018 in der Aula unserer Schule. Auf der Tagesordnung  standen die unterschiedlichsten Themen, welche mit vielen Ideen der Klassensprecherinnen und Klassensprechern im Plenum und Kleingruppen bearbeitet wurden.
Um 7.50 Uhr trafen sich alle Klassensprecherinnen und Klassensprecher, sowie die SV Lehrer Herr Teggers und Frau Bendt und die Schülersprecherinnen, in der Aula  unserer Schule. Nach einer kurzen Namensrunde und eine Information von unserem Schulleiter Herrn Bärens, ging es damit los das wir durch viele Vorschläge und einer abschließenden Abstimmung unser 3. Spendenprojekt gefunden haben. In diesem Jahr unterstützen wir erneut Gänseblümchen e.V. Danach bildeten wir im Plenum die einzelnen Komitees und besprachen  was ihre Aufgaben sind. In diesem Jahr gibt es das Highlight-, Karneval-, Soziale- und Schulkleidungskomitee. In den Komitees wurden dann die Vorschläge  der engagierten Klassensprecherinnen und Klassensprecher diskutiert und umgesetzt. Nach einer intensiven Arbeitsphase trafen wir uns alle wieder im Plenum um die Pläne aus den Komitees zu präsentieren. Um 13.15 Uhr war unsere SV-Tagung erfolgreich zu Ende

Unsere 10er-Aufsichten

Bilder von der SV-Tagung


Schuljahr 2017/18

 Als Schülersprecherinnen wurden gewählt…

Clara Wermuth und Annika Kowald


Schuljahr 2016/2017

SV-Tagung am 25. Oktober 2016

Traditionell tagte die SV im Pfarrzentrum St. Peter und Paul, um über Vorhaben und Pläne zu diskutieren, die das Schuljahr 2016/2017 beleben sollen. Die sehr aktiven Klassensprecherinnen und Klassensprecher haben die Zeit toll genutzt und werden ihre Ideen voller Elan angehen.

Um 8.30 Uhr trafen sich alle Klassensprecher und Klassensprecherinnen in den Räumen der Pfarrkirche St. Peter und Paul. Wir saßen in einem Stuhlkreis und stellten uns alle vor. Die Schulsprecherinnen gaben uns Informationen weiter, die bei der Schulkonferenz angesprochen wurden, wie z.B. das Gesunde Frühstück oder was wir von einem Doppelstundensystem halten würden. Wir diskutierten viel und äußerten unsere Meinungen. Nach einer 15-minutigen Pause bildeten wir Komitees zum ökonomischeren Arbeiten. Es gibt ein Karnevalskomitte, ein Tombolakomitee, ein Hilightkomitee, ein Spielzeugkistenkomitee und ein Schulkleidungskomitee. In den einzelnen Gruppen überlegten wir, was wir für diese Schuljahr planen wollen. Nach einer intensiven Arbeitsphase trafen wir uns wieder in Plenum und stellten unsere Ideen und Pläne vor. Pünktlich um 13.15 Uhr war ein erfolgreiche Planungstag zuende und alle Mitglieder gingen mit einem guten Gefühl nach Hause.

Mona Malzkorn

Dieses Schuljahr hat unsere Schule drei Schülersprecherinnen, die sich in ihren Qualitäten ergänzen:
Mona M., Kim R. und Hanna Sch.


Unsere Streitschlichterinnen


Schuljahr 2015/2016

SV-Tagung am 2. September 2015

Traditionell tagte die SV vor den Herbstferien im Pfarrzentrum St. Peter und Paul, um über Vorhaben und läne zu diskutieren, die das Schuljahr 2015/2016 beleben sollen. Die sehr aktiven Klassensprecherinnen und Klassensprecher haben die Zeit toll genutzt und werden ihre Ideen voller Elan angehen.

Unsere Klassensprecher/innen von Klasse 5 bis 10

Dieses Schuljahr hat unsere Schule drei Schülersprecherinnen, die sich in ihren Qualitäten ergänzen:

Louisa L., Fini W. und Marie-Sophie R.