Willkommen


Aktuelle Informationen zum Schulbetrieb

 Ratingen, 09.04.2021 

 

Sehr geehrte Eltern unserer Schülerinnen und Schüler, 

ich hoffe, Sie haben die freien Tage um Ostern gut verbracht und auch zur Erholung genutzt.

Wie Sie den Medien bestimmt schon entnommen haben, hat das Schulministerium gestern angeordnet, dass in der ersten Schulwoche nach den Osterferien nur die Abschlussjahrgänge zur Schule kommen dürfen. Alle anderen Schülerinnen und Schüler werden im schon eingeübten Distanzunterricht beschult.

Ab Montag wird in der Jahrgangstufe 10 die Gruppe B in der Schule anwesend sein. Alle Schülerinnen und Schüler im Präsenzunterricht sind verpflichtet, zweimal pro Woche einen Selbsttest in der Schule durchzuführen. Alternativ ist möglich, die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden zurückliegt. Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen. Für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6, die zu Hause nicht angemessen betreut werden können, wird weiterhin eine pädagogische Betreuung ermöglicht. Dazu ist es erforderlich, einen schriftlichen Antrag bis Montag, den 12.04.21, 8.00 Uhr per Mail ans Sekretariat (sekretariat@lfs-ratingen.de) zu stellen. 

Wie der Schulbetrieb ab dem 19. April fortgeführt wird, werden wir Ihnen, sobald uns weitere Informationen des Schulministeriums vorliegen, umgehend mitteilen. 

 

Mit freundlichen Grüßen 

Christoph Jakubowski 

Schulleiter 

Download
Elterninformation nach den Osterferien 21
Ellterninformation zum Unterricht nach d
Adobe Acrobat Dokument 539.9 KB

Post aus Frankreich

Wir im Französischkurs 7Fs1 bei Mme Ehlert, haben unserer Partnerschule in Frankreich Steckbriefe über uns gesendet, um einen französischen Corres (Brieffreund) zu bekommen, da Corona es uns leider nicht ermöglicht, nach Frankreich zu fahren oder Besuch von dort zu empfangen und so Land und Leute kennenzulernen.
So haben wir uns gedacht, dass wir über Briefe mit den Schülern aus Frankreich, die dort Deutsch lernen, den Kontakt aufnehmen können, um mehr darüber zu erfahren, wie die Schüler dort leben...
Und siehe da: Inzwischen haben alle im Kurs, die sich Kontakt zu einem Schüler aus Frankreich gewünscht hatten, einen Brieffreund in Le Quesnoy in Nordfrankreich, wo unsere Partnerschule ist.
Wir finden, dass es nicht nur sehr interessant ist, zu erfahren, wie sie dort leben, sondern es hilft uns auch im Fach Französisch, mehr Erfahrungen zu der Sprache und Ausdrucksweisen zu sammeln.
Wir freuen uns sehr darüber, endlich wieder mal neue Kontakte zu knüpfen, was in Corona nicht selbstverständlich ist.
Laurine G., 7Fs1


Das Kollegium bedankt sich bei den Eltern herzlich für die gelungene "süße" Überraschung!


Liebfrauenschule für die Ratinger Tafel


Bienen-AG der Liebfrauenschule

Als im Jahr 2016 zwei Studentinnen auf die Liebfrauenschule in Ratingen (LFS) zukamen und darum baten ihr Bienen-Projekt auf dem Schulgelände durchzuführen, konnte die Schulleitung nicht Nein sagen. Nach Abschluss des Studienprojekts stellte sich die Frage, was mit den Bienen passieren würde und die Schule erklärte sich bereit, die Bienen zu übernehmen. 

Motiviert durch die Möglichkeit, den Schülerinnen und Schülern ein stärkeres Umweltbewusstsein mit auf den Weg zu geben, übernahm Lehrerin Lisa Sörgel 2017 die Leitung der Bienen-AG. Seitdem kümmert sie sich mit einigen Schülerinnen und Schülern der neunten Klasse um die inzwischen fünf Bienen-Völker. 

Interview mit Frau Sörgel und Bericht des Erzb. Köln


Eine gelungene Überraschung

Die Klasse 5b hat dieses wunderschöne Bild gemeinsam für alle Lehrerinnen und Lehrer gestaltet. Wir freuen uns riesig darüber. Es wird einen Ehrenplatz im Lehrerzimmer bekommen. Herzlichen Dank!


Neue Unterrichtsräume eröffnet

LFS-Kids jubeln: Fünf neue Klassenräume nach Renovierung fertiggestellt

Von Stillstand während der Pandemie keine Spur! Während der coronabedingten Schulschließung sind die Renovierungsarbeiten am und im dekorativen Hauptgebäude der LFS Ratingen zügig vorangeschritten. Das Schmuckkästchen nimmt immer konkretere Formen an: Fünf von insgesamt neun Räumen in der zweiten Etage stehen den LFS-Kids mit Beginn des Präsenzunterrichtes am 22. Februar nun wieder zur Verfügung, auch wenn in einigen dieser Räume noch kleinere Arbeiten erledigt werden müssen. „Ein absolutes Highlight ist, dass dort die Schülervertretung ihre neue Heimat finden wird“, freut sich Schülersprecherin Maria Herholz (10c) über die zentral gelegene Schaltzentrale der SV.

In die fünf frisch renovierten Klassenräume, die unter medientechnischen Gesichtspunkten dem modernen Standard der bereits renovierten Räume in der ersten Etage gleichen, werden bei normalem Schulbetrieb folgende Klassen einziehen: Neben den bisherigen Wanderklassen 10a und 10b sind dies die 9a und die 7d, weil deren bisherige Räume durch den beabsichtigten Umbau des Aufzuges am stärksten beeinträchtigt werden. Außerdem wird dort die Klasse 7c, die momentan im kleinsten Raum der LFS Ratingen beschult wird, untergebracht werden.

Schulleiter Christoph Jakubowski rechnet damit, dass bis zum Ende der Sommerferien die weiteren vier Räume der zweiten Etage bezugsfertig sind und somit ein wichtiger Abschnitt des gesamten Bauvorhabens abgeschlossen wäre. Ein wichtiger Meilenstein, weil unter dieser Voraussetzung ein Container-Komplex auf dem Schulhof abgebaut werden könnte. Als nächster Bauabschnitt steht in Kürze der Umbau des Aufzuges auf dem Programm, bevor anschließend der Musikraum und zwei weitere Räume auf der 3. Etage in Angriff genommen werden. Im Dachgeschoss, das schon seit längerer Zeit im Umbau begriffen ist, soll unter anderem die Schulkapelle ein angemessenes Quartier finden.

Es bleibt also spannend und vielseitig an der Ratinger Liebfrauenschule - nicht nur unter architektonischen Aspekten: Die LFS ist eine lebendige Schule im fortschrittlichen Wandel mit einer klar definierten Zielstellung in Richtung Zukunft: Denn die Investitionen des Erzbistums Köln sind ein klarer Vertrauensbeweis in die pädagogische Leistungsfähigkeit der traditionsreichen bischöflichen Realschule an der Schwarzbachstraße.

(Markus Vorpeil)


Liebfrauen - Notizen

Download
LFS-Notizen zum 2. Halbjahr 2020_2021.pd
Adobe Acrobat Dokument 968.9 KB

Vorgehen bei einer eventuell vorliegenden Erkrankung Ihres Kindes

Zum Vergrößern bitte anklicken


Kunstprojekt: "Tarnfarben"

Die Klassen 6 c und d haben im digitalen Kunstunterricht bei Frau Staudinger ein Fotoprojekt zum Thema „Funktionen von Farben: Tarnfarben“ durchgeführt. Tarnung