Schulschwerpunkt Musik



Ziele

  • Förderung der Gesamtpersönlichkeit sowie von Lern- und Sozialverhalten durch übergreifende Arbeit im musikpädagogischen Bereich
  • Einzige Realschule in NRW mit 8 Musikarbeitsgemeinschaften
  • Einzige Realschule in NRW mit großem Sinfonieorchester
  • Einzige Realschule in Deutschland mit Mädchen - Popband
  • Breitenförderung und individuelles Coaching
  • Integriertes Musikförderkonzept mit Unterricht, Arbeitsgemeinschaften, Instrumentalunterricht und Leihinstrumenten
  • Zusammenarbeit mit dem Aaltotheater in Essen und der Oper am Rhein Düsseldorf
  • Über die Hälfte unserer Schülerinnen und Schüler sind musikalisch aktiv
  • Jährlich 3 Konzerte an fünf Abenden mit zusammen ca. 3000 Zuschauern

 

Die Liebfrauenschule in Ratingen hat seit über 50 Jahren eine musikalische Breitenarbeit aufgebaut, die heute in 8 Arbeitsgemeinschaften umgesetzt wird.
Insgesamt sind ca. 250 unserer Schülerinnen und Schüler musikalisch engagiert.
Die musikalische Arbeit wird unterstützt durch ein Konzept, das auf Breitenförderung beruht und möglichst viele Schüler in die Konzerte einbindet. Qualitativ entstehen so Konzerte mit außergewöhnlich guten Ergebnissen sowie einer starken Ausstrahlung ins Schulleben und in die regionale Öffentlichkeit.
Zwei bis drei Konzerte jährlich, Auftritte bei öffentlichen Veranstaltungen und schulinternen Anlässen sind ständige Motivation, zielgerichtet zu proben und die Ergebnisse zu präsentieren.
Grundsätze und Leitlinien des Konzepts :

  •     Musik berührt die Seele
  •     Musik bildet den ganzen Menschen
  •     Musik verbessert die intellektuellen Fähigkeiten
  •     Musik verbessert die sozialen Kompetenzen


Wenn heute so oft von Qualität an unseren Schulen gesprochen wird, stoßen wir mit unserem Konzept auf fruchtbaren Boden.
Fleiß, Konzentration, Gestaltungsfähigkeit, Ausdauer, Teamfähigkeit
sind Werte, die im musikalischen Bereich optimal erarbeitet und gefördert werden, so dass sich Investitionen in den musikalischen Bereich durchaus in den anderen Fächern auszahlen.
Die Leistungsbereitschaft der Schüler wird erhöht und durch wachsendes Selbstwertgefühl positiv verstärkt, der Zusammenhalt unter Schülerinnen und Schülern in den auch stark emotional besetzten Konzerten gefördert.
Diese Arbeit erfordert ein starkes Engagement der Lehrkräfte und finanzielle Mittel, die an der Liebfrauenschule ausschließlich durch Spenden zustande kommen. Instrumentallehrer werden hinzugezogen, um die instrumentale Ausbildung zu ermöglichen.
Die Schule hat viele schuleigene Instrumente zur Ausleihe anschaffen können.  
Die Schülerinnen erhalten ein Angebot zum Besuch von Konzerten und Musiktheater.  
Das „Gesamtpaket“ dieser Unterrichtsangebote macht die besondere Stellung unserer Schule deutlich.

 

zum Weiterlesen:           Fach Musik    Konzerte    Sommerkonzert   Weihnachtskonzert    Orchester   

                                       Chöre      Flötenquartett     Band "MusiCats"   Musikkonzept   Galerie Musik

 

Musikkonzept

Schule für Sinne und Verstand

„Es kommt ja in der Musik nicht darauf an, dass man recht hat, dass man Geschmack und Bildung hat und all das. Es kommt darauf an, dass man musiziert, dass man so gut und so viel und so intensiv wie möglich musiziert." (Hermann Hesse)

Das Konzept der musikalischen Ausbildung an der LFS basiert auf der Idee einer musikalischen
Breitenförderung. Wir regen also möglichst viele Schülerinnen zu gemeinsamen musikalischen Aktivitäten an, um deren Begabungen zu fördern, und gehen dabei von folgenden Erkenntnissen aus :

  • Musik macht Freude und hält gesund
  • Musik berührt die Seele
  • Musik bildet den ganzen Menschen
  • Musik verbessert die intellektuellen Fähigkeiten
  • Musik verbessert die sozialen Fähigkeiten

Wir versuchen, dass dies beim musikalischen Schaffen für die Schülerinnen erfahrbar wird und so ist im Schulalltag häufig zu spüren, dass das Zusammenwirken aller eine starke Gemeinschaft bewirkt.

Unterricht
Grundlage des musikalischen Angebotes ist der Musikunterricht mit je zwei Wochenstunden für Klassen 5 und 6 und je einer Wochenstunde für Klassen 7 bis 10.
Alle Schülerinnen erlernen im 5. Schuljahr das Spiel auf der Sopranblockflöte und führen dies bis in Klasse 7 fort.
Wir singen viel mit den Schülerinnen. Es gibt spezielle Arbeitshefte für die Klassen 5-7 (gelb) und 8-10 (blau) sowie ein eigenes Liederheft (rot). Vorrangige Unterrichtsinhalte sind neben dem Instrumentalspiel und dem Gesang die Notenlehre (Musiktheorie), das
Kennenlernen wichtiger Werke der Klassischen Musik und des Musiktheaters.
Unser Angebot von Arbeitsgemeinschaften beinhaltet die über den Unterricht hinausgehende besondere Förderung der Schülerinnen. Sie sind so terminiert, dass eine Schülerin auch an mehreren Arbeitsgemeinschaften teilnehmen kann.

Kurzfilm