Gästebuch für Ehemalige Schülerinnen und Schüler


Hier kannst du als Ehemalige*r Kontakte knüpfen!

Schreibe in unser Gästebuch !

Kommentare: 32
  • #32

    Sylvia Fuchs geb. Rottscheidt (Montag, 08 Januar 2024 16:30)

    Im Jahre 1968 habe ich auf dieser Schule meinen Abschluss gemacht. Frau Betzen war durchweg unsere Klassenlehrerin, Schwester Maria Bonifaza unsere Schulleiterin.
    Rückwirkend gesehen, war es eine sehr schöne Zeit. Ich bin dort gerne zur Schule gegangen. Die Mitschülerinnen waren allesamt nett. Die Lehrer- innen sympathisch und kompetent. Dadurch konnte ich problemlos aufs Aufbaugymnasium in Düsseldorf wechseln wo ich dann drei Jahre später mein Abitur machte und nach dem Studium meinen Wunschberuf ergreifen konnte.

  • #31

    Elke Ostermeier, geborene Wilhelms (Montag, 20 November 2023 09:27)

    Hallo, zusammen,

    Ich würde 1960 geboren und war von 1970 bis 1972 im Internat, Gruppenleiterin war m.E. nach Sr. Maria Theobalda, Leiterin des Internats Sr. Maria Beatrix und meine Zeugnisse hat noch Sr. Maria Bonifaza mit unterschrieben.
    Ich habe im großen Schlafzimmer zusammen mit zum Beispiel: Petra Ense, Angelika Kuhlenkampf, Rosi Koch, Ulrike Fecke ( da gibt es noch ein Foto) , Margret Bettinger, Margret Dick zusammen gewohnt. Ist eine von Euch hier auf der Seite? Ich habe nichts gefunden.

    Liebe Grüße, Elke �

  • #30

    Angelika Janz (Freitag, 28 Juli 2023 18:27)

    Ich war in den 60er Jahren an der Liebfrauenschule in Ratingen und erinnere mich gern an die Englischstunden bei der damaligen Direktorin Schwester Maria Bonifaza, - und als wir im Rahmen einer Klassenfahrt nach England fuhren und dort in einem Schloss wohnten. Dort gab es noch nachts Tee und Buttercremetorte. Schwester Bonifaza, schlank und immer mit Apfelbäckchen, war "streng aber gerecht". Das ganze Gegenteil, ruhig und geduldig, zurückhaltend, war unsere Klassenlehrerin Schwester Maria Regulind, die auch Mathe unterrichtete. Gerne erinnere ich mich auch an die Stunden in Garten und Küche....Ich beneidete damals als Externe die Internen. Das will was heißen.

  • #29

    K&A:) (Sonntag, 13 November 2022 21:11)

    SMASH!!

  • #28

    A&K :) (Sonntag, 13 November 2022 21:09)

    Wir stalken mal nach 3 Jahren nach unserem Abschluss 2020 die HomePage durch. Sehr viele SCHÖNE Fotos von uns. Bitte löschen hahahaha
    Diese HomePage ist anders witzig für einen kurzen Lacher zwischendurch!
    Auf gute alte Zeiten ;) Die Schulzeit war MEGA.
    Paar Insider: Wendeltreppe + Bühne, Fenster und vieles mehr
    10/10 weiterzuempfehlen

  • #27

    Christine (Christel) Steinhauet (Donnerstag, 27 Oktober 2022 14:17)

    Hallo Zusammen,
    von 01.08.1969 - 31.07.1971
    war ich interne Schülerin der Berufsfachschule.
    Es war eine wunderbare, lehreiche und Zeit. Habe den Spaß am Lernen wiederendeckt, tolle Mitschülerinnen und mich rundherum wohl gefühlt.
    Durch meine dortige Freundin erfuhr ich von einem ungewöhnlichen Beruf der genau meins war und mein Leben grundlegend verändert hat. Ich bin so dankbar für diese Zeit im Internat.
    Wünsche allen eine gute Zeit
    Christine ( Christel)Steinhauer

  • #26

    maximilian Bille (Donnerstag, 06 Oktober 2022 23:27)

    Lol

  • #25

    Stefanie Nohl (Montag, 19 September 2022 08:06)

    Lang ist es her! Abschluss 1987 :-) Ich erinnere mich gerne an die Zeit mit Schwester Bonifazia, Frau Grothe, Frau Lövenich usw.
    Viele Grüße

  • #24

    Barbara Hausberg geb Peters-Schneider (Freitag, 22 April 2022 20:30)

    Abschlussklasse 10 b. Klasse Frau Groth. 1980.
    An meine Schulzeit auf der Liebfrauenschule denke ich sehr gerne zurück. Ich hatte immer das Gefühl, von den Lehren individuell wahrgenommen und gefördert zu werden.
    Dass die Zeit nicht nur für mich besonders war, sieht man daran, dass die Klassengemeinschaft bis heute besteht. Es gibt eine Whatsappgruppe in der wir immer noch im regelmäßigen Austausch stehen. Und das nach über 40 Jahren.

  • #23

    Chantal Kaiser (Freitag, 26 November 2021 08:54)

    Ich denke gerne an die Zeit auf der Liebfrauenschule zurück. Meine Klassenlehrerinnen waren Frau Schöne und Frau Weber. Es war eine sehr schöne Zeit! Die Lehrer die meinen Weg am meisten geprägt haben, waren: Herr Linke (Geschichte), Herr Schürmann (Musik/Kunst), Frau Mundmarek (Textilgestaltung) und ganz besonders Pfarrer May der immer ein offenes Ohr hatte und jeden Menschen, ob groß oder klein, gleich behandelt hat.

  • #22

    Petra Schindler (Sonntag, 03 Oktober 2021 17:39)

    Abschlussklasse 1983 10b , Fr.Decker.....wir waren schon ein wenig irre ��...Klassenfahrt nach Berlin...UNVERGESSLICH !!!! Unsere private Abschiedsfeier mit den Eltern im Pfarrsaal Herz-Jesu �
    Liebe Grüße an den ganzen Abschlussjahrgang �

  • #21

    Sabine Köchling (Lingemann) (Freitag, 25 Juni 2021 11:56)

    Habe gerade festgestellt, dass die 10er heute Abschlussfeier haben. Ist bei mir dieses Jahr schon 40(!) Jahre her. War eine tolle Zeit. Denke noch immer gerne an alle Lehrerinnen und die ersten Lehrer und vor allem an "Bonnie", "Schnuff" und alle anderen lieben Nonnen.
    Schöne Grüße an alle aus der 10b (Frau Temme)

  • #20

    Andrea Scherf (Samstag, 24 April 2021 16:51)

    Rothaarig mit Nuria und Deborah in der Dreier Klicke! 1983 Jahrgang! All die Lehrer und Rektorin in sehr guter Erinnerung: Löwenich, Papprotta, Schwester Bonifazia etc.....Claudia Jung ist mit / in dieser Zeit entsprungen! Was waren wir damals schlimm und liebenswert ❤️

  • #19

    Gaby Hülster 1967 (Mittwoch, 17 Juni 2020 22:19)

    Für unseren Abschlussjahrgang mit Frau Buken wollen wir 01/2021 gerne ein Klassentreffen machen / bitte meldet euch bei gabyhuelster@hotmail.de

  • #18

    Angelina Wasinger (Montag, 11 Mai 2020 12:20)

    Hallo,
    Ich habe diese Schule mit samt den Lehrern sehr gemocht und diese Zeit ist für immer in meinem Herzen.
    Gibt es eigentlich noch jemanden hier, der 1998 seinen Abschluss gemacht hat?
    Ich bin nach dem Abschluss damals direkt weg gezogen und habe seit dem auch nicht mitbekommen ob jemals Klassentreffen statt gefunden haben oder nicht. Echt schade, aber vielleicht meldet sich ja jemand�

  • #17

    Meike Polanz (Dienstag, 21 April 2020 22:43)

    Dass ich heute Lehrerin bin, liegt einzig und allein an den einfach absolut fantastischen Jahren auf der Liebfrauenschule (Abschluss 1997)! Leider ist mein ursprünglicher Plan, diesen Beruf zu ergreifen, um ein paar Jahre später dort wieder zu landen (sozusagen auf der anderen Seite :) nicht aufgegangen....
    Egal, an welcher Schule ich später war (als Abiturientin und jetzt als Lehrerin) eine Atmosphäre wie an der LFS habe ich NIE wieder gefunden! Die Zeit dort war absolut prägend! Schwester Bonifaza (da wurde noch Spalier gestanden! :) Frau Löwenich („Musik ist Hochleistungssport!“), das Flötenquartett, die Band (die damals übrigens auch nur so hieß...:) die Sommerkonzerte, der Sportunterricht...unvergessen!

    @nisrin: Gruß ist angekommen, alter Haudegen! ;)

  • #16

    Nisrin Ayachi (Mittwoch, 10 Oktober 2018 23:32)

    Hallo, ich habe 1999 meinen Abschluss gemacht und schaue ca. 1 x jährlich auf eure Seite. Klasse Entwicklung! Und ich erinnere mich gerne an die Zeit zurück. Die Schulband hat meine Träume vom Schlagzeugspielen wahr werden lassen. Grüße an alle, die sich noch an mich erinnern. :-)

    nisrinayachi@web.de

  • #15

    Miriam Hart-Bätzgen (Hart) (Sonntag, 22 April 2018 17:54)

    Hallo liebe Ehemalige des Abgangjahres 1988, Klasse 10 B!
    Wir planen ein Klassentreffen und hoffen hier noch Ehemalige aus unserer KLASSE 10 B zu finden.
    Bitte schreibt mir eine Mail an m.hart-baetzgen@gmx.de
    Liebe Grüße Miriam

  • #14

    Heike Frohnhoff (Dietz) (Montag, 26 Dezember 2016 09:10)

    Ich denke sehr gerne an meine Zeit auf der Liebfrauenschule zurück- auch wenn das schon gefühlte 135 Jahre her ist.
    Zu meiner Zeit war Schwester Bonifaza noch Rektorin, sehr streng aber sehr gerecht. Noch heute muss ich über manche Vorfälle lachen, wenn ich daran zurückdenke.
    Im Gegensatz zu Frau Fäßle empfinde ich sehr wohl, dass Probleme aufgefangen wurden und sich um jedes Kind bemüht wurde.

    Besonders prägend war für mich meine Musiklehrerin Frau Löwenich.
    Ich hätte ihr sehr gerne einmal erzählt, wie mein musikalischer Wedegang war, nachdem sie als eine sehr empatische, begeisternde Lehrerin tatsächlich etwas gravierendes in mir verankert hat. Ich habe mein Leben lang Musik aller coleur gemacht, von Hochbarrockkonzerten in der Kirche mit Blockflöte und Orgel über Irische Musik auf Bottle-Partys bis jetzt wo ich gerade mit einigen der besten Jazzmusikern Deutschlands eine Jazz- & Blues CD einspiele.
    Frau Löwenich würde das sicher freuen, wenn sie hören würde, dass ihre sicher oft sehr mühsame Arbeit mit uns bei manchen große Früchte trägt.
    Um so glücklicher bin ich, dass Musik einen solch hohen Stellenwert behalten hat. Wenn sich die Gelegenheit einmal bietet und der Orchesterleiter Interesse hat, komme ich sehr gerne vorbei um den Schülern und Schülerinnen einmal zu erzählen, dass Leben sehr unglaubliche Richtungen einschlagen kann, sich durchhalten aber immer lohnt und oder um mit ihnen Jazz oder Blues zu singen.

    Ich würde jederzeit wieder auf diese Schule gehen.
    Und ich würde mich sehr freuen von meinen ehemaligen Klassenkameradinnen etwas zu hören, da ich bei den letzten Klassentreffen in Japan gelebt hatte....und das ist dann doch eine etwas zu weit Anreise.

  • #13

    Marlis Ferwer de Zelaya, geb. Ferwer (Mittwoch, 24 August 2016 00:51)

    Ich war von April 1965 bis Januar 1969 Interne der Liebfrauenschule, wüßte gerne, ob ich auf diesem Weg Ehemalige aus dieser Zeit wiederfinde. Ich bin Krefeld-Uerdingerin, lebe seit 1986 mit meiner Familie in La Paz/Bolivien,z. Zt. aus beruflichen Gründen meines Mannes in Mexico. Erinner mich noch an die Schwestern Theobalda, Bonni, Renatis, "Schnüffi", Lehrerinnen und Lehrer: Müller-Löwenich, Hannapel, "Hille"nkamp, Martin, Guba, Schumacher....etc. Von April 2017 bis Juni 2017 werde ich/werden wir urlaubsmäßig wieder in Deutschland sein und gerne nach so vielen Jahren vorbei schauen.

  • #12

    Carola Weinert (ehem. Plöger) (Donnerstag, 20 August 2015 14:20)

    Ich war nach langer langer Zeit mal wieder auf "meiner alten Liebfrauenschule", die mich damals nach zwei Jahren grausamen Gymnasialaufenthalt ganz toll aufgefangen hat und wo ich dann 1989 mit Erfolg abgehen konnte. Meine damalige Klassenlehrerin Frau Drammer ist mittlerweile nicht mehr dort, genauso wie mein absoluter Liebling, Heather Decker (englisch), Herr Liebertz, Frau Puke, Frau Harte, usw.... die Schwestern, die das Bild derzeit geprägt haben, sind natürlich auch nicht mehr an der Schule... dafür aber Frau Droste Guddorf, Frau Hintze.... Nun habe ich meinen Sohn, Noah in diesem Jahr bei der LFS eingeschult (Klasse 5 B wie Buben :-)))... und auch er ist begeistert (noch :-) ).. Ich bin gespannt, wie es sich alles entwickelt, in den letzten Jahren ist viel passiert, aber die Schule hat nie den Charme verloren, der schon früher durch die Gänge fegte (neben "Bonni")...und wieder fühlen wir uns angenommen und toll aufgehoben

  • #11

    H&V Gartengestaltung (Dienstag, 20 Januar 2015 10:45)

    Als ehem Schülerin finde ich es super das nun auch Jungs die Chance bekommen auf so eine tolle Schule zu gehen

  • #10

    Patricia Höfer (geb. González García (Donnerstag, 26 Juni 2014 21:42)

    Ich habe 1986 meinen Abschluß gemacht und denke sehr gerne an meine Schulzeit und an meine wunderbare Deutsch-Lehrerin Swester Maria Xaver. Wir haben sehr viel und gut gelernt. DANKE!
    Mülheim an der Ruhr, Patricia Höfer (geb. González García)

  • #9

    Alexandra Gutfrucht (Dienstag, 17 Juni 2014 00:09)

    Ich war bis 1993 auf der Schule und auch im Internat. Es war eine tolle und prägende Zeit. Auch wenn ich damals nie daran gedacht hätte, dies mal zu schreiben *lach* Mit uns ist auch die gute Boni gegangen. An Schwester Xaver erinnere ich mich nur noch schwach. Sie war damals schon sehr alt. Gerne erinnere ich mich an Schwester Beatrix, Schwester Geroldine und Schwester Hedwig (die immer geduldig mit mir Mathe geübt hat). Weiss jemand wo die Schwester abgeblieben sind?

  • #8

    Gabriele Weckenbrock-Verhoeven (Freitag, 13 Juni 2014 22:15)

    Hallo, einen herzlichen Gruß vom Mittelrhein nach Ratingen. Ich war bis 1963 in der Gruppe bei Schwester Theobalda als Interne. Meine damalige Klassenlehrerin war SM Xaver. Auch wenn ich das letzte Jahr in der Graf Adolf Schule extern meinen Abschluss machte, so denke ich gerne an die Zeit
    zurück. Kontakt hätte ich gerne zu Hildegard Veelmann, Margrarete Roßlenbroich, Resi Caillard, Helga Marcus, Hannelore Kopeck. Leider habe ich außer zu Elisabeth Braucksiepe keinen Kontakt. Gerne
    würde ich mal ein Klassentreffen besuchen.Über einen kurzen Gruß würde ich mich sehr freuen.
    Gabriele Weckenbrock-Verhoeven

  • #7

    Susanne Markstein-Kohmann (Freitag, 18 April 2014 12:46)

    Mein Abschluss war 1988 bei Herrn Liebertz, 10d
    Meine Schule hat sich sehr verändert! Sehr zeitgemäß, aber schön.
    Zwei Lehrerinnen von früher sind immer noch da.
    Ich habe viele tolle Jahre in diesen Räumen erlebt.
    Und natürlich das Regiment von "Boni " und Frau Löwenich.

  • #6

    Fäßle (Mittwoch, 26 März 2014 15:28)

    Susanne Fäßle(Hollemann)
    Mein Abschluß war 1979. Es scheint sich um eine andere Schule zu handeln ,so freundlich erscheint
    sie mir hier. Unsere Schulzeit war nicht lustig- sie war zutiefst restriktiv ,autoritärer Führungsstil,
    wenig Interesse an den Befindlichkeiten der Schülerinnen ,alles war verboten,was junge Mädchen mögen...Aber eine gute Sache gab es doch: Die damalige Deutschlehrerin Frau Puke hat auch nachhaltig mein Literaturverständnis geprägt.

  • #5

    Hanna Palesch (Samstag, 18 Januar 2014 21:53)

    Mein Abschluss war 1993 (10b Frau Sinhuber. Nicht nur unser Jahrgang ist gegangen; auch Schwester Bonifazia.
    Es war eine schöne Zeit und es hat sich auch vieles verändert.
    Sind sogar noch einige Lehrer da, die mich unterrichtet haben:
    Frau Klimas-Linke in Hauswirtschaft, Frau Droste-Guddorf in Biologie und Erdkunde, Herr Hennel in Sport, Frau Schöne in Sport bzw. schwimmen, Frau Sevenich in Mathe und Herr Wüstenberg in Physik. 2-3 Lehrer die ich auch noch kenne, die mich aber nicht unterrichtet haben.
    Schade das einige Lehrer/innen nicht mehr da sind.
    Weiter so mit guten Veränderungen

  • #4

    Patricia Giller (ehm. Wauer) (Mittwoch, 12 Juni 2013 10:42)

    Mein Abschluss liegt schon 22 Jahre zurück (1991) und ich bin erstaunt wie meine ehemalige Schule sich verändert hat....sieht klasse aus. Habe mich gefreut unter den Lehrern noch 2 Gesichter entdeckt zu haben, die mich unterrichtet haben. Frau Fischbach und umeine eheml. Klassenlehrerin Frau Paprotta. Es ist schön zu sehen, wie die Schule sich weiter entwickelt hat.

  • #3

    Veronika Beci (Sonntag, 10 März 2013 18:40)

    1983 habe ich meinen Abschluss gemacht. Damals hieß ich noch Frohnhoff mit Nachnamen. Ich bin erstaunt, wieviel sich inzwischen geändert hat (homepage gab es zu meiner Zeit natürlich noch nicht!) und erfreut, dass ich so manches wiedererkenne. Toll, dass es noch Orchester, Flöten-AG und Chor gibt!

  • #2

    Miriam Hart-Bätzgen (Samstag, 29 Dezember 2012 20:37)

    Ich hoffe hier noch weitere Ehemalige aus meinem Jahrgang zu treffen...
    Meinen Abschluß habe ich im Sommer 1988 in der b-Klasse gemacht...

  • #1

    Jessica Joel (Freitag, 05 Oktober 2012 15:12)

    Wollte mal schauen, was es so neues gibt, und was sich so alles verändert hat in den letzen 3 Jahren !