Lauf - AG

Wir laufen immer -Video


Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, liebe Eltern!


Eine Besonderheit an der LFS ist unsere Lauf-AG. Sie findet freitags in der 7. und 8. Stunde (13:15 – 15:00 Uhr) statt. Nach der 6. Stunde treffen sich die teilnehmenden Schülerinnen der Klassen 5-10 vor unserer Sporthalle!  Das Training erfolgt rund um die Keramag Bezirkssportanlage. Wir ziehen uns in den Umkleidekabinen des Sportplatzes um und trainieren im Cromford Park und Lintorfer Wald.
In der Lauf-AG erhalten die Schülerinnen eine Einführung in das Ausdauertraining, Informationen zum Lauftraining, zur richtigen Kleidung und Ernährung. Sie werden u.a. durch die Abnahme des Laufabzeichens, die Vorbereitung und -natürlich freiwillige- Teilnahme an Schülerwettkämpfen; (z.B. Ratinger Neujahrslauf) und gemeinsame Waldläufe motiviert.
Die Fahrt zur Trainingsstätte erfolgt mit einem Schulbus.
Nach der Veranstaltung werden die Schüler an der Bezirkssportanlage entlassen und treten selbständig den Heimweg an.   

 

Trainingstermine Lauf-AG 2019/20       2. Halbjahr

 

 

 

Freitag, 07.02.20    - Lauf –AG für alle Teilnehmer

 

Freitag, 14.02.20        - Lauf –AG für alle Teilnehmer

 

Freitag, 21.02.20        - keine Lauf – AG – beweglicher Ferientag

 

Freitag, 28.02.20        - Lauf –AG für alle Teilnehmer

 

Freitag, 06.03.20        - Lauf –AG für alle Teilnehmer

 

Freitag, 13.03.20        - Lauf –AG für alle Teilnehmer

 

Freitag, 20.03.20        - Lauf –AG für alle Teilnehmer

 

Freitag, 27.03.20        - Lauf –AG für alle Teilnehmer

 

Freitag, 03.04.20        - keine Lauf – AG - Osterferien

 

Freitag, 24.04.20        - Lauf –AG für alle Teilnehmer

 

Freitag, 01.05.20        - keine Lauf – AG - Feiertag

 

Freitag, 08.05.20        - Lauf –AG für alle Teilnehmer

 

Freitag, 15.05.20        - Lauf –AG für alle Teilnehmer

 

Freitag, 22.05.20        - keine Lauf – AG – beweglicher Ferientag

 

Freitag, 29.05.20        - Lauf –AG für alle Teilnehmer

 

Freitag, 05.06.20        - Lauf –AG für alle Teilnehmer

 

Freitag, 12.06.20        - Lauf –AG für alle Teilnehmer

 

Freitag, 19.06.20        - keine Lauf – AG – Verabschiedung der 10er

 

Freitag, 26.06.20        - keine Lauf-AG – Zeugnisse

 

 

 

Geplante Wettkämpfe im 2. Halbjahr 2019/20:

 

Schulmarathon Bonn                        Sonntag, 26.04.20

 

Breitscheider Nacht                          Samstag, 02.05.20     

 

Evtl. eine dritte Wettkampfteilnahme – Informationen erfolgen zeitnah!

 

 


Wichtiger Hinweis:
 Auf der Homepage der LFS sind alle wichtigen Informationen zur Lauf-AG zu finden.
 In der Spalte „Terminplan Lauf-AG“ ist eine Übersicht aller Termine und Wettkämpfe zu finden.
 Unter „Aktuelles“ werden Ausschreibungen verschiedener Wettkämpfe zeitnah eingestellt.
 Mit der Homepage als Informationsplattform sollen langfristig unnötige Kopien vermieden bzw. das Problem „verschwundener“ Zettel gelöst werden.

Wenn Töchter sich für den Laufsport interessieren…. eine Hommage an die Lauf-AG der LFS

…von erstaunten Müttern und Vätern …

Können Sie sich vorstellen, dass Ihre Tochter und Söhne freiwillig jeden Freitagnachmittag im Angertal läuft und für einen 5km Volkslauf trainiert oder sogar am Schülermarathon in Köln oder Berlin teilnimmt? Sie meinen, Ihre Tochter oder ihr Sohn ist unsportlich und schon gar nicht an Laufen interessiert?
Dann sind Sie in bester Gesellschaft. Als wir unsere Töchter an der LFS anmeldeten, stand der gute Ruf der Schule für gute Ausbildung und die Vermittlung von Werten im Fokus. Außerdem sind die musikalischen Darbietungen sehr beeindruckend. Aber Sport?

Die LFS hat seit 11 Jahren eine Lauf AG, initiiert und betreut von den Sportlehrerinnen Birgit Weber und Nina Riedel. Jeden Freitag organisieren sie ein Training rund um die Auermühle. Im Mittelpunkt steht dabei nicht nur das Laufen, sondern Teamgeist, Abschalten von der Schule und die gemeinsame Anstrengung. Mädchen der Klassen 5 bis 10 laufen geschlossen als Mannschaft eine 3, 5 oder 8 km lange Strecke. Jeder läuft so gut er kann. Niemand wird überfordert, aber jeder zeigt seinen Willen. Für die stets gute Stimmung im Team sorgen die Trainerinnen. Mit Charme, Mutterwitz, rhetorischer Schlagfertigkeit und dem Blick für die physische Belastbarkeit jedes einzelnen verstehen es die Pädagogen, dass jede Aktive einen Ehrgeiz für das Team entwickelt.

Die Stimmung ist so gut, dass Eltern nicht nur die Kinder freitags nach der Schule ins Angertal fahren – einen Schulbus gibt es leider dafür nicht  sondern auch selbst mitlaufen.

Natürlich wird auch die freiwillige Teilnahme an Wettkämpfen organisiert. Volksläufe in der Region sind beliebt. Es macht Spaß zu sehen, wie beispielsweise beim Ratinger Neujahrslauf rd. 90 LFS-Schülerinnen im einheitlichen gelben Sweater das Teilnehmerfeld prägen und für sich und für die Schule ihr Bestes geben.

Und dann sind da noch die großen Marathonveranstaltungen: Köln, Bonn oder 2011 Berlin.
Das sind unvergessliche Erlebnisse, nicht nur für die Mädchen auch für die Eltern! Wenn Ihre Tochter unter dem Beifall von tausenden Zuschauern durch das Brandenburger Tor oder vor dem Kölner Dom läuft, sind Sie stolz und werden angesteckt von der Euphorie und der Gänsehautstimmung. Es gibt mittlerweile ein Team von Vätern, das die Mädchen auf der gesamten Laufstrecke begleitet. Ein Beweis für die gute Unterstützung selbst in der Elternschaft.

Ein Kompliment an die Schulleitung und die Sportlehrer. Wer Mädchen und Jungen zwischen 11 und 16 Jahren zu sportlichen Höchstleistungen motiviert, die Teilnahme an Großveranstaltungen incl. An- und Abreise organisiert und dafür sorgt, dass selbst die Eltern mit Begeisterung die Sache unterstützen, dem gebührt allergrößte Hochachtung und hohe Wertschätzung.

Einen großen Dank im Namen aller Eltern
Klaus Meyer

Bürgermeister Pesch überreicht Pokal an Lauf-Kids der LFS Ratingen

 

 Liebfrauenschule zum zehnten Mal als teilnehmerstärkste Schule beim Neujahrslauf ausgezeichne

 

 

 

Es läuft rund in der LFS Ratingen: Pünktlich zum Ende des ersten Schulhalbjahres überreichte der Ratinger Bürgermeister Klaus Pesch der erzbischöflichen Liebfrauenschule am 31. Januar den silbernen Pokal für das teilnehmerstärkste Team beim Neujahrslauf 2020. Alle 138 LFS-Läufer, die es Anfang Januar ins Ziel geschafft hatten, waren in der Aula der traditionsreichen Realschule zur stimmungsvollen Preisverleihung in ihren knallgelben Lauf-Shirts angetreten. „Ihr seid wie die gelbe Wand in der Fan-Kurve des Dortmunder Stadions. Ihr steht mit euren hervorragenden individuellen Ergebnissen vor allem für die große Gemeinschaft der LFS Ratingen, ohne die dieser Triumph nicht möglich gewesen wäre“, lobte Schulleiter Christoph Jakubowski den außergewöhnlichen Teamgeist der Schulgemeinschaft. 

 

 

Sportliche Grundlage für diesen sozialen Zusammenhalt ist die seit Jahrzehnten bestehende Lauf AG der Liebfrauenschule. Jeden Freitag nach Schulschluss rufen die beiden Sport-Lehrerinnen Birgit Weber und Nina Riedel als engagierte Trainerinnen ihre Schützlinge zum Crosslauf durch Wald und Flur auf. Nur diesem kontinuierlichen Engagement ist es zu verdanken, dass der Wanderpokal für die teilnehmerstärkste  Schule bereits zum zehnten Mal seinen Platz in der Vitrine der LFS Ratingen findet.

 

 

Den besonderen emotionalen Spirit der Ratinger Liebfrauenschule würdigte auch Bürgermeister Klaus Pesch in seiner Rede. Das knappe Resultat zeige, dass es bei der Entscheidungsfindung tatsächlich auf jeden einzelnen Schüler angekommen sei - ein Teamerfolg der besonderen Art. „Vor allem aber habt ihr den Wettbewerb gewonnen, auf diese außergewöhnliche Schule gehen zu können“, betonte Pesch. Ein größeres Kompliment hätte das Stadtoberhaupt der christlich geprägten Realschule nicht machen können!

 

„Toll, dass Laufen in der LFS Ratingen gelebt wird und auf diese Weise Mädchen und Jungen miteinander verbindet“, bilanzierte Dr. Ludger Abs vom ASC West, der als langjähriger Veranstalter des Neujahrslaufs mit insgesamt 2004 Läufer*innen einen neuen Teilnehmer-Rekord vermelden konnte. Weiterhin dankte er dem Düsseldorf Airport, der wie in jedem Jahr den Pokal gestiftet habe und sich darüber hinaus als wichtiger Sponsor der Jugendläufe einbringe.

 

(Markus Vorpeil)

 

Neujahrslauf 2020

Pokal-Triumph beim Neujahrslauf:

 

LFS hat die meisten Schüler am Start

 

Gelungener Auftakt! Beim traditionsreichen Neujahrslauf wurde die LFS Ratingen einmal mehr ihrem Ruf als eine Schule der besonderen Art gerecht. Denn der schmucke historische Ratinger Marktplatz wurde am 5. Januar für knapp 200 von der Schule gemeldete Teilnehmer*innen zu einem familiären Runners Point mit emotionaler Wohlfühl-Atmosphäre. So waren für die erzbischöfliche Realschule, die seit mehreren Jahren für ihre Schüler*innen eine eigene Lauf-AG im pädagogischen Programm hat, neben 138 Jugendlichen auch etliche Eltern, Lehrer*innen und Ehemalige am Start. Mutter Anja von Kalckreuth hatte ihre beiden laufbegeisterten Kinder Felix und Tiemo im Schlepptau: „Mein ältester Sohn Felix wollte unbedingt mitmachen und hat die anderen beiden Familienmitglieder motivational mitgerissen.“ Beim Gesamtergebnis katapultierte die stolze Teilnehmerzahl von 138 Schüler*innen, die bei ihren Läufen über zwei oder fünf Kilometer die Ziellinie überquerten, die LFS Ratingen auf Platz 1 und gipfelte in der Überreichung des begehrten Wanderpokals für die teilnehmerstärkste Schule. „Dieser Pokal steht für den großen Teamgeist an unserer Schule, in der - nicht nur im Sport - ein großer sozialer Zusammenhalt herrscht“, freute sich die sportbegeisterte 1. Konrektorin Birgit Weber über die Auszeichnung.

 

Kennzeichnend für diesen sozialen Zusammenhalt waren ein von Eltern organisierter reich bestückter Verpflegungstisch, an dem die Läufer*innen mit Kuchen und heißen Getränken verwöhnt wurden. Selbst unmittelbar vor dem Startschuss versorgten Lehrer verletzte Schüler mit Pflastern oder gaben kurz vor dem Rennen noch wertvolle Tipps für den nächsten Vokabeltest. Beindruckend war auch, dass am Rande der Rennstrecke Dutzende von Eltern und Lehrern standen, die die Jugendlichen während des Wettkampfes lautstark anfeuerten. „Bei dieser tollen Stimmung macht es einfach Spaß, mit von der Partie zu sein“, erklärten Sarah Tschöpe und Laura Schröter (Klasse 9c) ihre Motivation, trotz nasskaltem Januarwetter an einem kühlen Sonntagvormittag während der Ferienzeit an den Start zu gehen.

 

Doch der Neujahrslauf 2020 sorgte auch auf sportlicher Ebene für echte Begeisterung und Hochspannung bis zum Schluss: In einem packenden Finish konnte LFS-Schülersprecher Finn Lieberknecht, Sohn des Trainers vom Fußball-Drittligisten MSV Duisburg, Schulleiter Christoph Jakubowski noch auf der Zielgeraden mit einem hauchdünnem Vorsprung abfangen. Ganze zwei Sekunden trennten am Ende den Schüler vom Chef. Als 52. von insgesamt 469 Teilnehmern überquerte Finn Lieberknecht (Klasse 10b) in einer hervorragenden Zeit von 20 Minuten und 49 Sekunden als bester LFS-Teilnehmer über 5000 Meter die Ziellinie. Kein Problem für Lauf-Ass Christoph Jakubowski, der die Niederlage sportlich nahm: „Gemessen daran, dass ich 40 Jahre älter bin, sind zwei Sekunden Rückstand gut zu verkraften. Immerhin reichte die Zeit für Platz 2 in meiner Altersklasse.“ 

 

So waren beim mentalen Finale eines fantastischen Lauf-Events alle Teilnehmer und Zuschauer gespannt auf weitere pädagogische und sportliche Highlights der LFS Ratingen: Denn für die meisten Läufer gibt es in Wahrheit keine Ziellinie: Wettrennen enden zwar, aber das Laufen endet nie.